Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Für den Chef spielt der alljährliche Sommerurlaub eine ebenso große Rolle wie für die Angestellten. Als Selbständiger ist es wichtig, dass der Betrieb während Ihrer Abwesenheit gut läuft. Um den Urlaub in vollen Zügen genießen zu können, bedarf es einer guten Vorbereitung. Daher haben wir die 10 wichtigsten Punkte für die Urlaubsvorbereitung für sie zusammengefasst.

  1. Urlaub frühzeitig planen

Um den Arbeitsfluss nicht zu unterbrechen, sollten Sie den Urlaub so früh wie möglich planen und ankündigen. Sie tun damit sich und den Angestellten einen Gefallen, da genug Zeit für die Organisation der Abwesenheit im Betrieb bleibt.

  1. Vertretung finden

Sie müssen in den meisten Fällen dafür sorgen, dass jemand für den Zeitraum des Urlaubs Ihre Aufgaben übernimmt, oder diese zumindest aufnimmt. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten, dass Ihre Vertretung genügend Erfahrungen und Kompetenzen mitbringt.

  1. Übergabe der Aufgaben

Die Vertretung sollten Sie vor der Abreise entsprechend instruieren, damit sie genau weiß, woran Sie arbeiten und wie damit umzugehen ist. Je besser Sie dies kommunizieren, desto reibungsloser wird die Übergabe der Aufgaben nach dem Urlaub wahrscheinlich verlaufen.

  1. Für Weiterleitung von Anfragen sorgen

Via Mail oder Telefon werden sich wahrscheinlich Kunden oder Kooperationspartner bei Ihnen melden, denn nicht jeder weiß über Ihren Urlaub Bescheid. Dementsprechend sollten Sie eine Bandansage aufnehmen und für Ihre Mailadresse eine automatische Antwort erstellen beziehungsweise die Vertretung, die Ihre Anrufe und Mais entgegennimmt, entsprechend instruieren.

  1. Projekte abschließen

Planen Sie schon einen Monat vor dem Urlaub, möglichst alle begonnenen Projekte abzuschließen und sich in den letzten Tagen lediglich um organisatorische Dinge zu kümmern. Wenn Sie sich bis zum letzten Tag vor dem Urlaub Druck machen, könnte es Ihnen schwer fallen, richtig abzuschalten.

  1. Status quo festhalten

Um nach dem Urlaub wieder gut ins Arbeitsleben zu starten, ist es wichtig, dass Sie sich vor der Abreise so detailliert wie möglich notieren, wie der momentane Stand aussieht und was noch der Bearbeitung bedarf. Während Sie abwesend sind, werden sich zwar einige Dinge ändern, aber mithilfe Ihrer Notizen finden Sie schnell die Routine wieder.

  1. Für Ordnung sorgen

Vor dem Urlaub räumen Sie Ihre Wohnung oftmals richtig auf, damit Sie sich nicht danach darum kümmern müssen. Genauso sollten Sie es mit dem Büro handhaben. Je aufgeräumter Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen, desto angenehmer wird die Wiederaufnahme der Arbeit sein.

  1. Die Arbeit zu Hause lassen

Sollten Sie es nicht schaffen, alle Projekte abzuschließen, wäre es wünschenswert, unbeendete Aufgaben ruhen zu lassen. Nehmen Sie den Laptop oder Unterlagen nicht mit, insofern es möglich ist, das Projekt zurückzustellen. Anderenfalls können Sie den Urlaub nicht in vollen Zügen genießen und der Erholungseffekt hält sich in Grenzen.

  1. Notfälle

Auch wenn der Urlaub natürlich der Erholung dienen sollte, gibt es bestimmte Notfälle, in denen Sie zur Verfügung stehen müssen, da Sie als Selbstständiger schließlich voll für Ihr Unternehmen verantwortlich sind. Wie diese Notfälle aussehen, können Sie mit Ihren Angestellten konkret absprechen, damit Sie nicht unnötig oft gestört werden.

  1. Danke sagen

Wenn sich Ihre Angestellten während des Urlaubs um Ihre Aufgaben gekümmert haben, sorgt es für ein gutes Arbeitsklima, ihnen Ihre Dankbarkeit zu zeigen. Ob Sie es den Mitarbeitern einfach sagen oder eine kleine Aufmerksamkeit mitbringen, ist irrelevant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden