Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Tragfähigkeitsbescheinigung

Aufeinander gestapelte Steine.

Eine Tragfähigkeitsbescheinigung (auch fachkundige Stellungnahme genannt) wird benötigt, um bestimmte Fördermittel für die Existenzgründung zu beantragen. Um bei der Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit den Gründungszuschuss bzw. Existenzgründerzuschuss zu erhalten, wird eine positive Tragfähigkeitsbescheinigung vorausgesetzt. Wie der Name impliziert, dient sie der Bescheinigung der Tragfähigkeit des Geschäftsvorhabens.

Fachkundige Stellen

Diese Bescheinigung muss durch eine fachkundige Person oder Institution ausgestellt werden. Im Sozialgesetzbuch werden folgende Stellen als „fachkundig“ bezeichnet:

  • Industrie- und Handelskammern
  • Fachverbände
  • Handwerkskammern
  • berufsständische Kammern
  • Kreditinstitute
  • Gründungszentren

Je nach Stelle kann die Bescheinigung zwischen 30€ und 150€ kosten, bei der IHK ist sie meist kostenlos.

Notwendige Unterlagen

Folgende Unterlagen müssen bei der fachkundigen Stelle eingereicht werden:

  • Kurzbeschreibung des Geschäftsmodells
  • Lebenslauf (tabellarisch) inklusive relevanter (Arbeits-)Zeugnisse
  • Umsatzplanung
  • Kapitalbedarf und geplante Kapitalakquise

Diese Punkte werden am besten in einem Businessplan zusammengefasst.

Aufbau der Prüfung

Eine solide Prüfung der Tragfähigkeit besteht aus mehreren Schritten.

  • Prüfung des Gründungsvorhabens

Ist das Konzept realistisch und sind die notwendigen behördlichen Genehmigungen vorhanden?

  • Persönliche Eignung

Ist der Gründer persönlich und fachlich qualifiziert, eine erfolgreiche Gründung auf die Beine zu stellen?

  • Marktanalyse

Besteht ein Bedarf an dem Produkt oder der Dienstleistung an dem geplanten Standort? Ist der Markt durch Konkurrenz übersättigt?

  • Wirtschaftliche Tragfähigkeit

Ist die Gründung finanzierbar, das heißt: Decken sich Kapitalbedarf und Finanzierungskraft? Wie sehen die Umsatzerwartungen aus?

  • Fazit und Gesamtbewertung

Beantwortung der Frage, ob das Geschäftsmodell tragfähig ist.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?