Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Ein Mann sitzt mit seinem Laptop und seinem Rucksack auf einer Straße.

Im Zuge des digitalen Wandels hat sich die Welt des Unternehmertums grundsätzlich verändert und Bereiche, die zuvor eine geringe Rolle eingenommen haben, sind inzwischen von großer Bedeutung. Ein gutes Beispiel dafür wäre das sogenannte Outsourcing. Beim Outsourcing werden Geschäftsbereiche an einen externen Dienstleister ausgelagert. Dabei ist die Geschäftspraktik dank der Entwicklung des Internets sowie der Globalisierung einfacher denn je umsetzbar. Doch wie können Unternehmen in Deutschland eigentlich von Outsourcing profitieren?

Outsourcing als Lösung für den Fachkräftemangel

Es ist kein Geheimnis, dass in Deutschland ein Mangel an Fachkräften besteht. Dadurch sind auch viele Unternehmen in Schwierigkeiten geraten. Unter anderem im IT-Bereich haben es Unternehmen und Start-ups schwer, passendes Personal zu finden. Allerdings ist beispielsweise die Softwareentwicklung in vielen Branchen von großer Relevanz, weswegen es Alternativen braucht. Outsourcing kann diesbezüglich eine Lösung sein, da Unternehmen die Softwareentwicklung auslagern (externer Link) können. Dadurch ist es möglich, auf Fachkräfte außerhalb Deutschlands zurückgreifen und im Optimalfall sogar von einer besseren Qualität sowie günstigeren Preisen zu profitieren.

Unternehmen haben durch Outsourcing mehr Zeit für ihr Kerngeschäft

Nicht alle Geschäftsbereiche sind Nebensächlichkeiten, aber sofern sie nicht direkt mit dem Kerngeschäft zu tun haben, können sie die Effizienz eines Unternehmens beeinträchtigen. Solche Aufgaben sollten daher besser an einen externen Dienstleister outsourct werden. Dies gilt sowohl für die, die sich selbstständig machen wollen, wie auch für die, die bereits mit einer Unternehmensgründung gestartet sind. Auf diese Weise haben Unternehmen mehr Zeit, um sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Das wiederum kann zu einer höheren Effizienz beitragen, einer laufend optimierten Marketingstrategie und langfristig zu einer Steigerung des Umsatzes (externer Link) führen.

Outsourcing geht mit einer hohen Kostenersparnis einher

Einer der wohl größten Vorteile von Outsourcing (externer Link) ist die potenzielle Kostenersparnis und gerade bei IT-Dienstleistungen kann das eine Menge ausmachen. So sind beispielsweise Fachkräfte aus Pakistan, Indien oder der Ukraine weit günstiger als IT-Spezialisten aus Deutschland. Allerdings heißt das nicht, dass deren Qualität schlechter wäre, da es in den genannten Ländern zahlreiche Profis gibt, die sich mit der Materie bestens auskennen. Eine Kostenersparnis von über 50 % ist keine Seltenheit und theoretisch geht das Potenzial noch weiter. Es macht jedoch einen Unterschied, ob die Arbeit an ein Unternehmen oder an mehrere Freelancer bzw. Freiberufler ausgelagert wird. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Outsourcing-Unternehmen die bessere Wahl sind, da man sich bei Outsourcing immer von dem jeweiligen Dienstleister abhängig macht. Auf ein vertrauenswürdiges Unternehmen zu setzen, ist also oftmals besser, als auf mehrere Freelancer zu vertrauen.

Durch Outsourcing erhalten Unternehmen leicht Zugang zu Fachwissen

Da Outsourcing Unternehmen ermöglicht, Aufgaben durch geschultes Fachpersonal übernehmen zu lassen, bietet die Geschäftspraktik einen leichten Zugang zu Fachwissen. Entsprechendes Know-how für sein Unternehmen zu erhalten, ist andernfalls um einiges schwerer und sowohl mit hohen Kosten als auch einem enormen Aufwand verbunden. Im Rahmen der Finanzplanung sollten allein die Investitionen in das Recruiting nicht unterschätzt werden. Outsourcing macht daher vor allem dann Sinn, wenn bestimmte Arbeiten nur gelegentlich anfallen. In solchen Fällen wäre es schließlich unrentabel, extra hierfür Personal einzustellen. Die Aufgaben zu outsourcen, ist da schon weit wirtschaftlicher und eine gute Option, um von Fachwissen zu profitieren, ohne extra hierfür eine funktionierende Infrastruktur aufgebaut zu haben. Da in Deutschland ohnehin ein Fachkräftemangel vorherrscht, ist auch das ein Aspekt, der Outsourcing zugutegehalten werden muss.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.