Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Über die Vor- und Nachteile einer Geschäftsübernahme

Nie gesehen, neu entwickelt, hip und innovativ: So müssen Gründungen sein, um Erfolg zu versprechen, oder? Frozen Joghurt, eine neue Methode zur Haarverlängerung, ein revolutionäres Modelabel – ist neu wirklich immer besser?

In der Gründerpraxis zeigt sich ein deutlicher Trend: Drei von vier Gründern eröffnen ein neues Unternehmen, Geschäftsübernahmen sind eher unbeliebt.

Neu oder alt

Das Neue, das Unbekannte und Innovative übt seit jeher einen großen Reiz auf Menschen aus. Und das prinzipiell aus gutem Grund, denn nur wenn der Mensch stetig nach Veränderung und Verbesserung strebt, entsteht die Basis für Evolution. Ohne diesen Drang würden wir wohl immer noch in der Höhle sitzen.

Der Steinzeit sind wir längst entstiegen. Muss es trotzdem immer höher, weiter, neuer werden?

Gerade im Bereich der Gründungen stellt dieses stetige Streben nach dem Neuen ein Problem dar. Schließlich gibt es eine Menge gut laufender Geschäfte und Unternehmen, die vor dem Problem des Generationenwechsels stehen. Der Schuster um die Ecke, der seit 40 Jahren für intaktes Schuhwerk sorgt, geht in Rente. Die oft unweigerliche Konsequenz? Der Laden wird dichtgemacht. Stattdessen kommt das x-te Internetcafé.

Gründer scheuen sich leider oft, ein bestehendes traditionsreiches Unternehmen zu übernehmen. Zu groß ist der Drang nach dem Neuen und die Angst, eine „verstaubte“ Firma zu übernehmen. Dabei bietet eine Geschäftsübernahme große Vorteile:

Die Geschäfte bestehen schließlich aus gutem Grunde schon seit Jahren. Sie haben meist einen festen Kundenkreis und ein verkaufsförderndes Netzwerk. Produkte oder Dienstleistungen sind etabliert, die Arbeitsabläufe oft jahrelang optimiert. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, eventuell langjährige und perfekt eingearbeitete Mitarbeiter zu übernehmen.

Der Planungsaufwand in der Vorgründungsphase ist insgesamt wesentlich niedriger: Bei einer Neugründung muss alles neu bedacht, bei Übernahme „nur“ nachgefeilt und optimiert werden.

Auch beim Thema „Investitionen“ können Sie profitieren, denn diese sind bei einer Übernahme meist geringer als bei einer Neugründung. Die Ladeneinrichtung kann oft günstig übernommen werden und auch Geräte, Inventar und Maschinen sind schon da. Daher muss nicht alles von jetzt auf gleich neu angeschafft werden. Sie können in Ruhe sukzessiv und partiell Neuanschaffungen tätigen.

Bedenken Sie außerdem: Sie bewahren durch eine Geschäftsübernahme ein Stück Kultur und Geschichte Ihrer Stadt – manche Traditionsbetriebe bestehen schon seit etlichen Jahrzehnten und hätten viele Geschichten zu erzählen.

Trotz der vielen deutlichen Vorteile – einige eventuell nachteilige Faktoren gilt es auch zu beachten:

Da sind zum einen mögliche Altschulden des Geschäfts: rein finanziell oder auch das Image betreffend. Ist der Ruf eines Geschäfts einmal ruiniert, müssen Sie doppelte Überzeugungsarbeit leisten, um diesen ins Positive umzukehren. Fehler, die Ihr Geschäftsvorgänger gemacht hat fallen, zumindest in der Anfangszeit, auch auf Sie zurück.

Zudem kann es schwierig sein, neue, eigene und frische Ideen in den „alten Trott“ einzubringen, ohne den bestehenden Kundenstamm zu verprellen. Auf der anderen Seite wollen Sie aber natürlich auch neue Zielgruppen für sich gewinnen. Das grundlegende Firmenprofil lässt sich meist nur schrittweise verändern und nicht von jetzt auf gleich völlig umkrempeln.

Wichtig ist also: Stellen Sie sich offen die Frage, ob Sie grundsätzlich hinter dem bestehenden Geschäftskonzept stehen. Betrachten Sie im Vorfeld ganz genau die wirtschaftliche und imagebezogene Lage sowie die potenzielle Entwicklung des Geschäfts. Rechnen Sie genau nach, wie hoch der wahrscheinliche Investitionsaufwand ist, um den Laden gewinnbringend fortzuführen.

Wenn Sie all diese Faktoren beachten und gründlich abwägen, kann eine Geschäftsübernahme eine überaus erfolgsversprechende Alternative zur Neugründung sein. Sie bietet gerade in der stressigen Anfangszeit einer Existenzgründung Sicherheit durch erprobte Strukturen und feste Einnahmen durch den gesicherten Kundenstamm.

Und mit der Zeit können Sie sich auch in diesem Rahmen frei entfalten und Ihre persönliche Note einbringen.

Beitragsbild: © Fotolia.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden