Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Geschäftsübernahme als Schritt in die Selbstständigkeit

Geschäftsübernahmen können im Zuge einer Unternehmensnachfolge, eines Unternehmenskaufs oder einer Pacht erfolgen. Da das Geschäft meistens über viele Jahre am Markt funktioniert hat, wird durch eine Geschäftsübernahme das persönliche Risiko oft stark minimiert und der Übernehmer „erkauft“ sich die Zeit für die Markteinführung und die Stabilisierung eines neu gegründeten Unternehmens.

Allerdings bedarf eine Geschäftsübernahme einer sorgfältigen Prüfung. Je mehr Informationen Sie über das zu übernehmende Geschäft sammeln, desto besser ist Ihre Position bei späteren Verhandlungen über den Kaufpreis.

Dabei kann Ihnen ein Gründungsberater helfen, für dessen Leistungen es wiederum zahlreiche staatliche Förderzuschüsse gibt.

Close-up Of Two Businessman's Hand Passing A Golden Relay Baton

Geschäftsübernahme als Chance

Besondere Fördermöglichkeiten für die Geschäftsübernahme

Für jede Geschäftsübernahme gibt es auch Fördergelder vom Staat. Füllen Sie einfach kostenlos und unverbindlich den Fördercheck auf der linken Seite aus und lassen Sie sich von uns über Ihre persönlichen Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung bei der Geschäftsübernahme informieren. Die Förderprogramme werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF unterstützt. Oder Sie rufen uns direkt kostenlos und unverbindlich an:

Existenzfoerderung durch die EU

BUNDESWEITES KOSTENLOSES EXPERTEN-TELEFON

0800 / 58 95 505

MO – FR 08 – 22 Uhr, SA + SO 13 – 19 Uhr

24h Rückruf-Service / Free Call

Worauf Sie bei einer Geschäftsübernahme achten müssen

Wenn Sie das Geschäft nicht als Unternehmensnachfolger übernehmen, so stellt sich doch zunächst die Frage, warum der bisherige Inhaber sein Geschäft veräußern möchte. Bringen Sie in Erfahrung, ob Altersgründe, Krankheit oder das Fehlen eines Unternehmensnachfolgers den Inhaber zur Geschäftsaufgabe bewegen. Nicht selten hat es auch finanzielle Ursachen.

Um einen umfassenden Überblick über das zu übernehmende Geschäft zu bekommen, sollten Sie außerdem eine Analyse der Unternehmenssituation durchführen. Die Analyse soll jedoch nicht nur den Ist-Zustand des Unternehmens beschreiben, sondern auch die vergangene sowie eine Prognose der zukünftigen Unternehmensentwicklungen beinhalten. Eine Geschäftsübernahme sollte immer durch einen Experten begleitet werden, der die Zahlen prüft und mit Ihnen an Ihrer Vision arbeitet.

Die Standortwahl als Wettbewerbsvorteil

Mit einer Geschäftsübernahme übernehmen Sie zugleich auch den Standort, der mit entscheidend für den unternehmerischen Erfolg ist. Überprüfen Sie daher die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit des Standortes unter Berücksichtigung der Standortfaktoren, wie

  • die Infrastruktur (Verkehrsanbindungen, Lage, Nachbarn usw.)
  • den Absatzmarkt
  • die Konkurrenz
  • die geografischen, technologischen, ökologischen sowie sozialen und politischen Bedingungen
  • die Arbeitsmarktbedingungen
  • die Absatzkontakte (Händler, Messen, persönliche Kontakte, Werbemöglichkeiten etc.)
  • die staatliche Unterstützung (Förderprogramme)
  • das Absatz- und Ertragspotenzial
  • die Mietbedingungen

Übernahmepreis ermitteln

In der Regel bezahlt der Käufer einen höheren Preis als den reinen Wert aller Vermögensgegenstände (sog. Substanzwert). Dieser Mehrwert ergibt sich aus dem Firmenwert und dem Ertragswert. Der Firmenwert beschreibt dabei den immateriellen Status Quo und schließt zum Beispiel den Ruf des Unternehmens oder den Kundenstamm mit ein. Der Ertragswert hingegen gibt Kenntnisse über den zu erwartenden „Gewinn“, der nach Abzug eines angemessenen Unternehmergehalts und einer angemessenen Eigenkapitalverzinsung für drei bis vier Jahre übrig bleibt.

Ein möglicher Ansatz für die Errechnung einen Übernahmepreises wäre also:

Substanzwert + Ertragswert + Firmenwert = Übernahmepreis

Natürlich ist dies nur eine Möglichkeit den Übernahmepreis zu bestimmen und kann nicht als allgemeingültiger Ansatz verstanden werden. Die Ermittlung des Unternehmenswertes wird mit jeder fehlenden Information schwieriger.

Die finanzielle Entwicklung des Geschäftes

Lassen Sie sich auf jeden Fall vom bisherigen Eigentümer die Bilanzen sowie die Gewinn- und Verlustrechnungen der vergangenen 5 Jahre zeigen, sodass Sie einen Überblick über die Umsatz- und Gewinnentwicklungen bekommen. Die Bilanz stellt jedoch nur das Einnahmen den Ausgaben gegenüber. Um eine bessere Einschätzung des wirtschaftlichen Erfolges zu bekommen, lassen Sie sich zusätzlich noch die Bücher zeigen, die aus der Buchführung hervorgegangen sind. Die Bücher haben die Aufgabe, jeden Geschäftsvorfall aufgrund von Belegen genau zu dokumentieren.

Zusätzlich sollten Sie Einsicht nehmen in

  • die Steuererklärungen der letzten Jahre
  • die Bankkonten
  • den zuletzt erstellten steuerrechtlichen Betriebsprüfungsbericht
  • die Übersicht über die bezogenen öffentlichen Fördermittel und Zuschüsse der letzten 5 Jahre

All diese Daten und Informationen sollten Sie bei einer seriösen Geschäftsübernahme ohne Probleme vom Veräußerer erhalten und überprüfen können. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie das Vorhaben nicht durchführen.

Neues Geschäftsmodell nach der Geschäftsübernahme?

Je nachdem wie viele Mitarbeiter Sie übernehmen oder noch einstellen müssen, sind Personalkosten ein entscheidender Faktor. Denn mit der Geschäftsübernahme können Sie das Beschäftigungsverhältnis nicht ohne Weiteres auflösen. Für die Mitarbeiter besteht in der Regel ein besonderer Kündigungsschutz.

Planen Sie, die Geschäftspolitik zu ändern, und müssen dafür neue Investitionen tätigen, so ist die Modernisierung des Altgeschäftes mit nicht ganz unerheblichen Kosten verbunden. Auch müssen Sie mit einkalkulieren, dass der bisher bestehende Kundenstamm durch die Geschäftsübernahme teilweise aufgrund persönlicher Verbindungen zum Vorbesitzer wegbrechen kann. Ihr Ziel muss es sein, diesen Kundenstamm mit Werbemaßnahmen oder Neueröffnungsangeboten positiv auf sich aufmerksam zu machen und zu halten.

Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten?

Damit Sie vom Altinhaber nicht „über den Tisch gezogen werden“, ist es ratsam, die Geschäftsübernahme nur mit einem Anwalt, Steuerberater und Unternehmensberater durchzuführen.

Da Sie die Verbindlichkeiten des Altinhabers mitübernehmen, ist es notwendig, mit Hilfe Ihres Anwaltes einen schriftlichen Übernahmevertrag anfertigen zu lassen. Denn verschweigt der vorherige Inhaber Ihnen Mängel, so stärkt der Übernahmevertrag Ihre Position, um

  • entweder den Kaufvertrag rückgängig zu machen
  • oder nachträglich den Kaufpreis zu mindern

Die Inhalte des Übernahmevertrages sind unter anderem:

  • Garantien und Gewährleistungen
  • Miet-/ Pachtvertrag
  • die Inventarliste und somit ein Überblick über das Betriebsvermögen
  • offene Forderungen und Verbindlichkeiten
  • Übersicht über die zu zahlenden Steuern sowie eventuelle Steuerrückstände
  • Kaufpreiszahlungsmodalitäten
  • Wettbewerbsverbote

Der Übernahmevertrag schließt nicht die Haftung aus!

Führen Sie das Geschäft unter dem Firmennamen weiter, so übernehmen Sie als neuer Inhaber auch zugleich alle Verbindlichkeiten des Altinhabers und werden in die Haftungspflicht genommen. Ein Haftungsausschluss

  • kann nur vertraglich vereinbart werden
  • muss in das Handelsregister eingetragen und bekannt gemacht werden
  • oder den Gläubigern ausdrücklich mitgeteilt werden

Es wird deutlich, auch bei einer Geschäftsübernahme gibt es viele Faktoren zu beachten. Wenn diese allerdings sorgfältig geprüft werden, können Sie das Risiko gegenüber einer klassischen Gründung erheblich eingrenzen und verringern. Die Beratungskosten für Geschäftsübernahmen werden vom Staat zum Teil gefördert. Sollten Sie Fragen zum Thema Geschäftsübernahme haben oder suchen Sie bereits professionelle Unterstützung, dann füllen Sie einfach den Fördercheck auf der linken Seite aus oder rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich unter 0800 / 58 95 505 an. Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich individuell zu Fördermöglichkeiten und können mit Ihnen die weiteren Schritte planen.


Lexikon für Gründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Sie alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Sinn und Zweck einer Existenzgründungsberatung