Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Der Hinweis auf ein Stellenangebot

Eine Studie des IfM hat Antworten gefunden

Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) hat auf Grundlage des IfM-Gründerpanels untersucht, wie sich das Unternehmensalter auf den Rekrutierungserfolg auswirkt. Die Ergebnisse wurden nun in der Studie „Attraktivität junger Unternehmen für Fachkräfte“ veröffentlicht.

Die Studie zeigt, dass weniger als drei von zehn jungen Unternehmen überhaupt nach Mitarbeitern suchen – die meisten Start-ups verzichten auf weiteres Personal. Diejenigen Unternehmen, die hingegen aktiv nach personeller Verstärkung suchen, berichten über massive Probleme: Viele können ihre Suche nur teilweise oder gar nicht erfolgreich abschließen. Zudem klagt fast jedes fünfte Unternehmen darüber, Stellen überhaupt nicht besetzen zu können.

Die Ursache für den ausbleibenden Rekrutierungserfolg sehen die Start-ups in ihrem niedrigen Bekanntheitsgrad. Junge Unternehmen suchen meist über die sozialen Netzwerke oder die eigene Website nach Personal – Jobbörsen bieten hier eine größere öffentliche Sichtbarkeit. Daher sollten Start-ups auch dort ihre Stellenangebote platzieren. Dauerhaft nicht besetzte offene Stellen führen nämlich dazu, dass Entwicklungspotenziale der Start-ups nicht ausgeschöpft werden können.

Entgegenwirken könnten die Unternehmen durch die Aussicht auf ein überdurchschnittlich hohes Gehalt – dieses zu zahlen fehlen Start-ups jedoch oft die finanziellen Mittel. Aber auch immaterielle Faktoren steigern die Attraktivität als Arbeitgeber: Stellen die Unternehmen kreative Entfaltungsmöglichkeiten in Aussicht, steigt der Erfolg bei der Personalsuche. Vielversprechend ist es auch, Hochschulabsolventen frühzeitig anzusprechen, den Kontakt zu Innungen zu pflegen oder Fachkräfte aus dem Ausland zu rekrutieren.

Die gesamte Studie finden Sie hier zum Nachlesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Gründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Sie alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Sinn und Zweck einer Existenzgründungsberatung