Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Zeitungen

März/April 2021

Um die Anzahl von Existenzgründerinnen zu erhöhen, möchte die Initiative #startupdiversity mit einem fünfseitigen Positionspapier Staat und Wirtschaft auf Hürden und strukturelle Barrieren für Gründerinnen aufmerksam machen und Lösungsansätze aufzeigen. (Quelle)

Laut Studie zum Start-up-Ökosystem sind deutsche Fintechs Job- und Wachstumsmotor. Immerhin beschäftigen 20 % von diesen mehr als 50 Mitarbeitende. Auch bei der externen Finanzierung und dem Umsatz liegen Fintechs deutlich vorne. Doch trotz guter Finanzierungszahlen sehen viele Fintechs nach wie vor Nachholbedarf bei Venture Capital.(Quelle)

Eine Studie der KfW Research ermittelte, welche Technologien für Deutschland auf mittlere und lange Sicht am vielversprechendsten sind. Demzufolge bestehen gute Ausgangspositionen insbesondere bei Kraftfahrzeugs-, Produktions- sowie Umwelt- und Klimaschutz­technologien. (Quelle)

Die Frauenquote im Mittelstand steigt nur langsam. Der Anteil der Chefinnen im Mittelstand ist 2020 nur leicht auf 16,8 % gestiegen. Dies fand eine neue Studie von KfW Research auf Basis des repräsentativen KfW-Mittelstandspanel heraus. (Quelle)

Die Corona-Pandemie und ihre Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft haben sich unterschiedlich auf die gewerblichen Gründungsaktivitäten in den verschiedenen Wirtschaftszweigen ausgewirkt. Dies fand eine Studie des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn heraus. Demnach sank im Baugewerbe die Anzahl der Existenzgründungen in 2020 um 23,6 % im Vergleich zum Vorjahr. Dagegen stiegen die Neugründungen im Gesundheits- und Sozialwesen um 21,3 %. (Quelle)

Insbesondere in der aktuellen Krise müssen in vielen Existenzgründungen Gesellschafterbeschlüsse gefasst werden. Dies ist jedoch häufig kompliziert. Ein neues kostenfreies Dokument des German Standards Setting Institute (GESSI) soll Gesellschafterbeschlüsse daher vereinfachen. (Quelle)

Junge Existenzgründer, die erst kurze Zeit am Markt sind, leiden laut einer KfW-Research-Studie unter der Corona-Krise besonders stark. Existenzgründerinnen sind dabei stärker betroffen als ihre männlichen Mitstreiter, da sie zusätzlich häufiger mit Finanzierungsproblemen und einer zu hohen familiären Belastung zu kämpfen haben. (Quelle)

Marketingstrategie: Der Einzelhandel setzt vermehrt auf den digitalen Vertrieb während der Corona-Krise.Laut einer Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) unter 1.300 Handelsunternehmen sind bereits rund 84 % der Händler digital aktiv. (Quelle)

Gewerbeanmeldung: Die Zahl der gewerblichen Unternehmensgründungen ist laut einer Studie des IfM Bonn in 2020 eingebrochen. Betroffen waren hiervon insbesondere die Bereiche Gastgewerbe (-20,6 %), die sonstigen personenbezogenen Dienstleistungen (-20,2 %) sowie der Bereich Kunst, Unterhaltung und Erholung (-19,7 %). (Quelle)

Der Bereich Marketingstrategie auf unserer Site wurde stark erweitert: Mit der richtigen Marketingstrategie erfolgreich werden und bleiben

Wir haben unseren Franchising-Bereich überarbeitet: Franchising–Informationen für Franchisegeber und Franchisenehmer

Die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales diskutierte Altersvorsorgepflicht für Selbstständige ist laut den Wissenschaftlern des IfM-Bonn unnötig. Sie empfehlen stattdessen eine bessere Verzahnung der bestehenden Rentenversicherungssysteme. (Quelle)

Sprunginnovationen kommen in deutschen Betrieben viel häufiger vor als gedacht – die Öffentlichkeit bekommt aber oft nichts davon mit. Dies stellte eine vom DIHK in Auftrag gegebene Studie unter 70 hochinnovativen Existenzgründungen fest. (Quelle)

Urteil: Ist ein Crowdworker ein Arbeitnehmer? Diese Frage hat sich das Bundesgericht Anfang Dezember gestellt und eine wichtige Entscheidung getroffen. (Quelle)

Förderung von Existenzgründerinnen: Das Modellprojekt “Frauen Unternehmen Zukunft” entwickelt Handlungsempfehlungen für zeitgemäße, passende Angebote für Frauen, die sich selbstständig machen wollen. (Quelle)

Rechtssicheres E-Mail-Marketing ist ein wichtiges Thema für Existenzgründer. Die Fokusgruppe E-Mail im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat dieses genauer unter die Lupe genommen und einen neuen Praxisleitfaden dazu veröffentlicht. Dieser erklärt, wie die Anforderungen an Einwilligungen der Empfänger aussehen, welche gesetzlichen Ausnahmen bestehen und beschreibt, wann ein berechtigtes Interesse zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten nach DSGVO vorliegt. (Quelle)

Eine Sonderauswertung des KfW-Gründungsmonitors durch KfW Research zeigt: Existenzgründungen durch Migranten spielen wieder eine wichtigere Rolle für die Gründungstätigkeit in Deutschland. Denn rund jede vierte Existenzgründung im Jahr 2019 wurde durch Migranten gestartet. (Quelle)

Licht und Schatten beim Gründungsgeschehen 2020: Das IfM Bonn untersuchte die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die gewerblichen Gründungen und Unternehmensschließungen und fand heraus, dass die Pandemie die Branchen unterschiedlich hart traf.(Quelle)

Tipps für Franchisenehmer und Franchisegeber: Die Corona-Pandemie wirft für die Franchising-Wirtschaft zahlreiche rechtliche, steuerrechtliche und finanzielle Fragen auf. Um hier Klarheit zu schaffen, hat der Rechtsausschuss des Deutschen Franchiseverbandes den umfangreichen Leitfaden „Franchiserecht in der Corona-Krise“ aktualisiert. Neuerungen gibt es in den Bereichen: Mietrecht, Arbeitsrecht, Insolvenzrecht und Betriebsschließungsversicherung. (Quelle)

So kooperieren Start-ups und große Firmen wirklich: Laut der Gründer- und Innnovationsstudie (DGIS) fungieren Start-ups in der Zusammenarbeit als Treiber der Digitalisierung und KMU sowie Konzerne teilen dagegen ihr Wissen aus langjähriger Erfahrung. (Quelle)

Das TUM Entrepreneurship Research Institute hat mit Unterstützung der Joachim Herz Stiftung eine Studie zu akademischen Ausgründungen durchgeführt. Ein Ergebnis: Viele Wissenschaftler und Studierende tun sich mit ihrer neuen Rolle als Existenzgründer schwer, weil sie eine Abkehr vom “wissenschaftlichen Perfektionismus” und eine Hinwendung zum “unternehmerischen Pragmatismus” erfordert. (Quelle)

Wie nachhaltig ist ein Start-up? Dies lässt sich nun einfach herausfinden. Mit einem neuen kostenfreien Praxistool können Nutzer Start-ups auf ihre Nachhaltigskeitsbelange hin einordnen. Dazu beantworten die Nutzer Beispielfragen zu den Themen Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft. Das Tool wurde vom Verband UnternehmensGrün, des Borderstep Instituts und von SDG Investments kreiert. (Quelle)

Die Anmeldephase für den diesjährigen Deutschen Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler (DGPS) wurde bis zum 3. März 2021 verlängert. Welche Inhalte gehören eigentlich in einen Businessplan? Wie entwickle ich eine passende Marketingstrategie? Und wie gelingt eine effektive Teamarbeit? Antworten auf diese und weitere Fragen erarbeiten sich die Schüler ab Klasse 9 im Rahmen des DGPS spielerisch im Planspiel. (Quelle)

Februar 2021

Deutschlands (Kleinst)Unternehmertum ist in Gefahr. Führende Organisationen des Netzwerks „Gründung für Alle“ richten sich mit einem offenen Brief an die Regierung. (Quelle)

Deutsche Unternehmen wegen Corona-Krise immer pessimistischer. Die Hälfte der deutschen Unternehmen erwartet frühestens im nächsten Jahr eine Rückkehr zur geschäftlichen Normalität. (Quelle)

Franchising: Krisengeschüttelte Franchisenehmer erhalten hier gesammelte Praxishilfen zur Corona-Krise rund um die Themen Franchise, Recht/Steuerrecht, Fördermittel, Finanzierung wie auch Partnermanagement. Herausgeber des Leitfadens ist der Deutsche Franchiseverband. (PDF-Download vom Leitfaden)

Das Förderprogramm „EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft“ unterstützt Existenzgründungen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Im aktuellen Jahresheft werden Daten, Fakten und Entwicklungen rückblickend für das Jahr 2019 vorgestellt. (Quelle, PDF-Dokument)

Krisenbewältigung: Mittelständische Unternehmen lassen sich was einfallen. Als Reaktion auf die Krise haben fast 50 Prozent von diesen Anpassungen in den Bereichen Produkt- bzw. Dienstleistungsangebot, Vertrieb und Geschäftsmodell vorgenommen. (Quelle, PDF-Dokument)

Künstliche Intelligenz: Laut einer weltweiten Umfrage stehen deutsche Unternehmen vergleichsweise gut da. Besonders im Finanzbereich zeigen diese ein hohes Engagement. (Quelle)

Der Digital Sales Barometer für Start-ups und mittelständische Unternehmen erreicht aktuell nur 5.5 von insgesamt zehn Punkten. Der Barometer misst den Digitalisierungstand des Vertriebs sowie die Nutzung vorhandener Potenziale. (Quelle)

Arbeitslosenversicherung für Existenzgründer: Immer weniger Selbstständige sichern sich gegen Arbeitslosigkeit ab. Gründe: Zu teuer, Konditionen unattraktiv, nicht notwendig. (Quelle, weitere Informationen zum Thema)

Messewirtschaft nicht von der Verlängerung des Großveranstaltungsverbots betroffen. Laut AUMA werden Messen ab September wieder stattfinden. (Quelle)

Gastronomie: Bundesrat stimmt Corona-Steuerhilfen zu. Zwischen Juli 2020 und Juni 2021 beträgt die Mehrwertsteuer für Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen nur 7 statt 19 Prozent (außer Getränke). (Quelle)

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

One thought on “Gründer-News kurz & bündig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.