Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Ein Mann sitzt an seinem Laptop und schreibt.

Die Gründerszene erfährt seit einigen Jahren eine starke Verlagerung der relevanten Themen und einen starken Anstieg von Neugründungen in bestimmten Bereichen. Dieser bereits bestehende Trend wurde durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie teilweise noch bestärkt und führt vielerorts zu einem Innovationsschub und neuen Chancen am Markt. Start-ups besetzen in immer höherer Geschwindigkeit die neuen Themen, Innovation Hubs entstehen auch abseits der Metropolregionen und der Mittelstand geht Joint Ventures ein, um die eigenen Produkte und internen Prozesse auf die nächste Stufe zu heben und zukunftsfähig zu machen.

Im Folgenden werden einige Branchen mit enormen Wachstumspotenzialen vorgestellt, die sich für eine Existenzgründung eignen, und ihre Umwälzungspotentiale am Markt erläutert. Sie lassen sich grob in folgende Bereiche untergliedern:

  • Digitale Services
  • Industrie 4.0
  • Mobilitätswende
  • Nachhaltigkeit

Cybersecurity – Zentrale Herausforderung für Privatpersonen und Unternehmen

Der digitale Verbrauchermarkt ist geprägt von einer immer größer werdenden Vielfalt sowie einer hohen Dynamik in seinen Erneuerungszyklen. Neue Services und Produkte werden ausschließlich digital und über verschiedene Endgeräte zugänglich und nutzbar gemacht. Somit steigt zum einen die Anforderung einer reibungslosen Zugänglichkeit zu jeder Zeit an jedem Ort und über verschiedene Geräte, zum anderen aber auch die Notwendigkeit der Sicherstellung der eigenen Daten. Das Risiko von IT-Sicherheitsvorfällen und Cyberangriffen stieg in den vergangenen Jahren stetig an und wird auch weiter eines der zentralen Themen bleiben. Die jüngsten Ereignisse zeigen, dass nicht nur Endnutzer Ziel solcher Angriffe sein können, sondern dass auch gezielt regierungsnahe Institutionen oder Unternehmen jeglicher Größe immer häufiger Ziel der Angreifer werden.

Aufholbedarf im Bereich Blockchain – Deutschland droht den Anschluss zu verlieren

Blockchain-Technologien gelten als wichtigste Technologien der Zukunft. Trotzdem beschäftigen sich bisher nur wenige Unternehmen mit den Möglichkeiten, die sich aus der neuen Technologie ergeben können. Zwar steigt die Zahl der Start-ups, die sich mit Blockchain beschäftigen stetig an, doch im Verhältnis zur wirtschaftlichen Gesamtbilanz spielt die Branche eine eher untergeordnete Rolle.

Vereinfacht lässt sich die Blockchain als eine Art Datenbank beschreiben, welche nicht auf einem zentralen Server, sondern auf vielen verschiedenen Rechnern abgelegt ist. Dadurch kann beispielsweise die Sicherheit der hinterlegten Daten erhöht werden. Zu den bekanntesten Anwendungsgebieten gehören Kryptowährungen wie zum Beispiel Bitcoin, aber auch in der Industrie 4.0 oder der Logistik können Blockchains entscheidend dazu beitragen, Produkte und Prozesse zu verbessern.

Zurzeit steckt die Blockchain-Branche in Deutschland allerdings noch in den Kinderschuhen. Rund 70 Prozent der Unternehmen sind jünger als fünf Jahre und haben weniger als zehn Angestellte. Trotz der Neuartigkeit der Technologie zeigen viele Firmen durch Ihre Beta-Versionen und Prototypen, welches Potential in diesem Sektor steckt.

Intelligente Lieferketten bis E-Mobilität – Innovationsdruck auf die Mobilitätsbranche

In keiner anderen Branche herrscht aktuell ein so hoher Innovationsdruck wie in der Mobilitätsbranche. Überfüllte Innenstädte, der Wunsch nach Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung und neue, massentaugliche Technologien führen zu grundlegenden Umwälzungen innerhalb des Sektors. Alternative Antriebstechniken spielen dabei eine ebenso große Rolle wie urbane Logistikkonzepte zur Entlastung der Ballungsräume.

Neben der bekannten E-Mobilität arbeiten verschiedene Start-ups aber auch etablierte Unternehmen an weiteren alternativen Antriebstechniken. Neben Wasserstoffbrennzellen gibt es Bestrebungen synthetische Kraftstoffe, sogenannte E-Fuels, zu entwickeln und der breiten Masse zugänglich zu machen. Die alternativen Antriebe sollen so nicht nur die Mobilität der Endnutzer verändern, sondern auch grundlegende Innovationen im Schwer- und Güterverkehr antreiben. Dies wird erwartungsgemäß mit Logistikkonzepten einhergehen und weitere Innovationen innerhalb der Branche antreiben. Weitere zentrale Innovationsthemen der Branchen sind zusätzlich weiterhin E-Mobilität und ihre flächendeckende Nutzbarkeit, autonomes Fahren und Micro Mobility.

Nachhaltige Verpackungen – Image- und Werbeträger zugleich

Der Trend zum Online-Shopping ist weiterhin ungebrochen und dehnt sich auf immer neue Produktgruppen aus. Während noch vor wenigen Jahren lediglich Non-Food-Artikel in den Online-Warenkörben zu finden waren, kann mittlerweile auch der Wocheneinkauf Lebensmitteln mit wenigen Klicks erledigt werden. Gleichzeitig steigt allerdings auch das Nachhaltigkeitsbewusstsein innerhalb der Bevölkerung. Neben ästhetischen Ansprüchen an das Verpackungsdesign achten die Verbraucher zugleich verstärkt auf die verwendeten Materialien und deren Öko-Bilanz. Die Verpackung entwickelt sich also von der reinen Schutzhülle der Produkte hin zum Werbe- und Imageträger, welcher in der jeweiligen Marketingstrategie Eingang findet. Sie nehmen eine immer größere Rolle für den Transport der Markenbotschaft sowie des gesamten Unternehmensimage ein. Kreativität und Nachhaltigkeit sind die zentralen Anforderungen der Verbraucher an den E-Commerce.

Wenn Sie sich in einem dieser Bereiche selbstständig machen oder Ihre bestehende Selbstständigkeit ausbauen möchten, lohnt es sich, nach passenden Förderungen Ausschau zu halten. Die Fördermittel-Landschaft der EU, des Bundes wie auch der Länder bietet gerade in diesen neuartigen Segmenten vielfältige Möglichkeiten: Ob Gründerkredite, Zuschüsse für eine Businessplan-Beratung oder Kostenerstattung für eine Unternehmensberatung, mit unserem Fördercheck finden Sie die für Sie mögliche Förderung.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.