Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Die mitunter ärgerliche steuerrechtliche Einstufung von Business-Angel-GmbHs als Finanzunternehmen wird durch eine Gesetzesänderung des § 8 b Abs. 7 KStG ausgeschlossen.

Nach § 8 b Abs. 7 KStG können Business-Angel-GmbHs bisher unter bestimmten Voraussetzungen als Finanzunternehmen bewertet werden, was steuerrechtlich zur Folge hat, dass auch Business Angels für Gewinne aus Beteiligungsveräußerungen Körperschaftssteuer zahlen müssen und Verluste aus Veräußerungen steuerlich absetzen können.

Am 13.07.2016 hat die Bundesregierung eine Änderung dieser Bestimmungen im Rahmen des „Gesetzes zur Umsetzung der Änderungen der EU-Amtshilferichtlinie und von weiteren Maßnahmen gegen Gewinnkürzungen und -verlagerungen“ beschlossen. Diese besteht darin, dass künftig nur noch diejenigen Unternehmen als Finanzunternehmen eingestuft werden, an denen Kreditinstitute oder Finanzdienstleistungsinstitute mit mehr als 50% beteiligt sind. Daraus folgt, dass § 8 b Abs. 7 KStG nicht mehr auf Business-Angel-GmbHs zutrifft, sodass diese künftig nicht mehr als körperschaftssteuerpflichtiges Finanzunternehmen klassifiziert werden können.

Die aus dieser Änderung resultierende Klärung der Rechtslage wird nicht nur vom Bundesfinanzministerium befürwortet, um – so der Wortlaut des neuen Gesetzesentwurfs – künftig „Gestaltungen“ zu verhindern, „deren einziger Zweck in der Erlangung steuerlicher Vorteile besteht“. Auch der Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) begrüßt den Beschluss, da hiermit – wie Roland Kirchhof, der Vorstand des BAND ausführte – bisher ungeklärte Rechtsfragen und damit verbundene Probleme mit der Finanzbehörde von Vornherein unterbunden würden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden