Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Innovation

Unter Innovation versteht man wirtschaftswissenschaftlich gesehen komplexe Neuerungen im Zuge technischen, sozialen und wirtschaftlichen Wandels. Sie äußern sich als praktische Umsetzung (Implementation) technischen Wissens in neue oder verbesserte Produkte und Produktionsverfahren. Zentrale Merkmale sind also zum einen der Neuheits- bzw. Erneuerungsaspekt und zum anderen eine Veränderung bzw. ein Wechsel in einer Unternehmung. Letzteres wird durch die Innovation selbst herbeigeführt.

Innovation wird alltagssprachlich häufig synonym zu Idee und Erfindung verwendet. Jedoch grenzt sich der Begriff Innovation genau dadurch zu Invention – d.h. Erfindung – ab, dass der Faktor wirtschaftliche Umsetzung hinzukommt und die vormarktliche Phase der Invention ergänzt. Nur wenn eine Idee oder Erfindung Umsetzung in Form von Produkten, Dienstleistungen oder Verfahren findet und diese auch angewendet werden und sich auf dem Markt etablieren, spricht man von einer Innovation. Jede Innovation muss ihre Geltungsvoraussetzung also selbst mit produzieren.

Der Ablauf einer Innovation unterteilt sich in folgende Schritte:
1. Erfolgversprechende Entdeckung/Erfindung
2. Markterschließung, Produktion und Marketing, Markteinführung
3. Nutzung/Anwendungsphase
4. Institutionalisierung/Etablierung

Je nachdem, ob es sich um ein neues Produkt oder ein neues Verfahren o.ä. handelt, spricht man entweder von Produkt- oder von Prozessinnovation. Innovationen erfüllen einen großen wirtschaftlichen Nutzen, indem sie die Konkurrenzfähigkeit von Unternehmen im Wettbewerb erhalten. Als Durchsetzung einer technischen oder organisatorischen Neuerung im Produktionsprozess sichern sie das Schritthalten mit dem technischen Fortschritt, erschließen neue Kundenkreise oder Absatzmärkte, etablieren neue Organisationen oder Managementmethoden und verbessern vorhandene Produkte sowie deren Herstellungs- und Produktionsverfahren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?