Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Statistiken und Diagramme

Laut einer forsa-Umfrage von American Express wird ein Großteil der Existenzgründungen in Deutschland durch Eigenkapital finanziert. Staatliche Fördermittel hingegen werden von nur einem Fünftel der Start-ups bei der Unternehmensgründung beansprucht.

Existenzgründer verzichten auf Fördermittel

An die 72% der Start-ups verzichten beim Schritt in die Selbstständigkeit auf zusätzlichen finanziellen Spielraum und greifen bei der Existenzgründung auf eigene Mittel zurück.

Dieser Spielraum könnte zum Beispiel durch staatliche Fördermittel oder Wagniskapital geschaffen werden. Doch nur 22% der Existenzgründungen bezieht Startkapital aus Fördermitteln, Risikokapital wird nur von ca. einem Viertel der Start-up-Unternehmen in Erwägung gezogen.

Start-ups planen ihre Finanzen kurzfristig

Fast die Hälfte der Existenzgründer berücksichtigen in ihrer Finanzplanung nur die kommenden 12 Monate, obwohl eine langfristige Planung sinnvoll wäre.

Bei den Zielen wird am häufigsten die Umsatz- und Liquiditätssteigerung (95% bzw. 70%) und die Gewinnoptimierung (64%) genannt.

Bemerkenswert ist auch, dass nur 31% der Existenzgründer sich bei der Finanzplanung von einem Steuerberater unterstützen lassen. In den meisten Fällen (92%) wird diese allein vom Geschäftsführer übernommen.

Kundengewinnung als Herausforderung

Ein Problemfeld für die meisten Start-up-Unternehmen ist die Kundengewinnung. Diese wird von 69% der Befragten größte Herausforderung gesehen. Als weitere Herausforderungen wurden die Erhöhung des Bekanntheitsgrades (68%) und die Beschaffung von Fachkräften (51%) genannt.

In der Bewertung des vergangenen Jahres sind sich die Finanzentscheider in den Start-ups einig: 88% der Befragten sind mit der Entwicklung ihres Unternehmens zufrieden.

Zu der Umfrage: Für die repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von American Express wurden 252 Start-ups in Deutschland befragt. Die Befragung erfolgte zwischen November 2016 und Januar 2017.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?