Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Licht am Ende des Tunnels erkennt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) bei der Unternehmensnachfolge. Einer Umfrage entsprechend möchten sich zunehmend mehr Menschen selbstständig machen.

Steigendes Interesse an Übernahmen

Mit dem steigenden Übernahme-Interesse wächst auch die Herausforderung für die heimischen Senior-Chefs in Bezug auf die Unternehmensnachfolge. Dies stellt eine Umfrage des DIHK zur Nachfolge (externer Link) heraus. Die aktuelle Lage beschreibt der Report dabei als verhalten optimistisch.

Im Jahr 2015 hätten die deutschen Industrie- und Handelskammern im Vergleich zum Vorjahr etwa 20 Prozent mehr Beratungsgespräche mit Interessenten geführt, die sich selbstständig machen möchten und die Nachfolge in einem bestehenden Unternehmen anstreben. Seit sieben Jahren ist dies der erste deutliche Anstieg. Aus der Sicht der IHK wird als besonders erfreulich vermeldet, dass die Zahl der weiblichen Bewerber kontinuierlich wächst.

Nach wie vor ein wunder Punkt für mittelständische Betriebe

Angesichts der ungünstigen Demografie suchen zunehmend mehr alteingesessene Firmeninhaber geeignete Personen zur Unternehmensnachfolge. Die regionalen Industrie- und Handelskammern verzeichneten bundesweit bei der Nachfolgersuche einen Anstieg um neun Prozent, in einigen Bundesländern lag der Wert mit 20 Prozent erheblich über dem Durchschnitt. Deutschlandweit bleibt die Suche nach einem passenden Nachfolger für viele Mittelständler oft langfristig erfolglos, da es an geeigneten Interessenten mangelt.

Oftmals schwierige Verhandlungen zur Nachfolge

Der auf 21.000 Kontakten von IHK-Fachleuten mit Senior-Chefs beruhende Report zeigt, dass zahlreiche Nachfolgeverhandlungen von Herausforderungen geprägt sind. Potenzielle Nachfolger, die sich selbstständig machen wollen, um einen bestehenden Betrieb zu übernehmen, haben oft völlig andere Vorstellungen vom Kaufpreis als die Inhaber. Dies erschwert die Verhandlungen erheblich. Alt-Eigentümer können bei der Übernahme immer seltener die eigenen Kinder einplanen, da diese lieber eigene Wege gehen und dem „Familienautomatismus“ ablehnend gegenüberstehen.

Da sich die Politik vor Kurzem bei der Erbschaftssteuer einigen konnte, bestehe für die Familienunternehmen jetzt zwar Rechtssicherheit, gleichwohl sehen viele Mittelständler die Übergabe ihrer Betriebe innerhalb der Familie als zu teuer an. Dadurch würde den Kindern die Übernahme des elterlichen Betriebs erheblich erschwert.

DIHK plädiert für steuerliche Entlastungen

Gerade die Personen, die sich selbstständig machen wollen und für die Unternehmensnachfolge in einem mittelständischen Betrieb entscheiden, sollten vom Gesetzgeber Entlastungen in steuerlicher Hinsicht erfahren. Der DIHK weist hierbei insbesondere auf eine Anhebung der seit 50 Jahre gültigen Abschreibungsgrenze bei Wirtschaftsgütern mit geringem Wert hin und empfiehlt eine Anhebung von derzeit 410 auf 1.000 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?