Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Was vom Zauber der Silvesternacht bleibt

Wer hat sich zum Jahreswechsel nicht Gedanken zu privaten Vorsätzen gemacht? Jahr aus, Jahr ein nehmen wir uns vor, mehr Sport zu machen, abzunehmen oder mit dem Rauchen aufzuhören. Für den beruflichen Kontext nehmen sich deutlich weniger Menschen etwas vor, dabei bietet der Jahreswechsel einen guten Ansatzpunkt, Ziele und Vorsätze für den Job zu stecken. Im oft stressigen Arbeitsalltag fehlt häufig die Zeit, auch einmal zurückzublicken, zu resümieren und auf dieser Grundlage zu reflektieren, was eigentlich anders laufen sollte. Konkrete Ziele sind wichtig, um langfristig erfolgreich und glücklich sein. Der Jahreswechsel ist immer eine Zäsur, die zur Veränderung – wenn nicht sogar zum Neuanfang – einlädt.

Zitat Ziele

Nun ist der Rausch der Silvesternacht längst verflogen, die Tannenbäume abgeschmückt und die meisten guten Vorsätze für das Jahr 2016 schon wieder vergessen. Sollten Sie bisher keine beruflichen Ziele definiert haben, lohnt sich dies auch eine Woche nach dem Jahreswechsel noch. Nutzen Sie das noch so neue Jahr und nehmen Sie sich Zeit, Pläne und Ziele für das berufliche Jahr zu definieren. Schreiben Sie auf, was Sie im Job in diesem Jahr anders machen möchten. Bei der Formulierung der Vorsätze sollten Sie einige Regeln beachten.

  1. Die Menge macht´s! Setzen Sie sich ausgewählte Ziele und überfordern Sie sich nicht selbst mit haufenweisen Vorsätzen.
  1. Bleiben Sie realistisch. Natürlich sollten Sie sich große Ziele setzen, achten Sie aber darauf, dass diese auch tatsächlich umsetzbar sind. Wer sich unrealistische Ziele setzt, ist schnell frustriert.
  1. Machen Sie es möglichst konkret. Formulieren Sie möglichst konkret, was Sie erreichen möchten. „Ich möchte erfolgreich sein“ ist beispielsweise viel zu abstrakt formuliert.

Was nehmen sich andere eigentlich für das neue Jahr vor? Betrachtet man eine aktuelle Studie zu den karrierebezogenen Vorsätzen der Deutschen für das Jahr 2016, so stehen folgende Ziele ganz oben auf der Liste.

  • 36% nahmen sich vor, nach Feierabend besser abzuschalten.
  • 32% möchten künftig die Arbeit lockerer sehen.
  • 17% haben es sich zum Ziel gesetzt, effizienter zu arbeiten.
  • 15% nahmen sich vor, die Arbeitszeit zu reduzieren, um mehr Freizeit zu haben.

Auffallend ist dabei, dass drei der Top 4 Ziele im Kern einen Wunsch nach mehr Entspannung und Entschleunigung ausdrücken. Dies erscheint im Kontext unserer Leistungsgesellschaft nicht verwunderlich. Vor allem Selbständige stehen unter immensem Leistungsdruck, schließlich hängt die eigene und die Existenz der Mitarbeiter am Erfolg der Firma. Bedenken Sie bei der Konzipierung Ihrer guten Vorsätze also, nicht nur immer höher, schneller, weiter zu planen, sondern auch an die eigenen notwendigen Entspannungsphasen zu denken.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein ebenso erfolgreiches wie entspanntes neues Jahr!

Tipps, wie Sie sich „smarte“ Ziele setzen, finden Sie hier. Auch wertvolle Motivationstipps und Hinweise, wie Sie die guten Vorsätze nicht immer und wieder aufschieben, haben wir für Sie zusammengestellt. Tipps zur Bewältigung von Prokrastination finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden