Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Geldstapel-Haus

Ein Kredit bietet die Möglichkeit, sich zu kaufen, was man sich sonst nicht leisten kann. Drei Viertel des bundesweiten Kreditvolumens machen Auto- und Küchenkäufe aus. Dies fand eine aktuelle Studie der GFK-Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverbands heraus. Welche Dinge dabei noch auf der Finanzierungsliste stehen und wieso es sich lohnt, Kredite online zu vergleichen, lesen Sie hier.

Deutsche zahlen weniger zurück

Im Jahr 2017 wurde eine Kreditsumme von insgesamt 38,5 Milliarden Euro an Privatpersonen in Deutschland ausgezahlt. Laut Studie nutzt jeder dritte Befragte (36 %) derzeit mindestens eine Finanzierung. Jeder Vierte (27 %) hat aktuell einen Ratenkredit, 14 % haben einen Dispositionskredit. Einen Rahmenkredit (auch als Abrufkredit bezeichnet) nutzen nur 8 %.

Ein weiteres Ergebnis: Im Schnitt haben deutsche Kreditnehmer zwei Ratenkredite abgeschlossen und müssen noch 9.800 Euro zurückzahlen. Zum Vergleich: Im Jahr 2016 lag dieser Betrag bei 10.800 Euro.

Darlehen für Gebrauchtwagen ganz vorne

Die meisten Kredite, die in Deutschland abgeschlossen werden, dienen zur Finanzierung des eigenen Autos. Hierbei nehmen 32 % für ihren Gebrauchtwagen und 26 % für ihren Neuwagen einen Kredit auf. Auf dem zweiten Platz stehen Anschaffungen für das eigene Haus wie Möbel und Küchen (17 %). Der dritthäufigste Grund für ein Darlehen ist mit 16 % die Ablösung eines Ratenkredites. Hierbei wird der bestehende Kredit von einem anderen zinsgünstigeren abgelöst. Auf den weiteren Plätzen folgen Unterhaltungselektronik (14 %), Haushaltsgeräte (13 %), Ausgleich eines Dispositionskredits (12 %) sowie Renovierung und Umzug (10 %). Nur selten nehmen die Deutschen Kredite für Bekleidung (7 %) und Urlaub (6 %) auf.

Kredite online vergleichen lohnt sich – Beispiel Autokauf

Kredite sind grundsätzlich eine gute Möglichkeit der Finanzierung. Unter vielen verschiedenen Kreditanbietern einen geeigneten zu finden, ist jedoch oftmals eine große Herausforderung. Vor allem bei der Anschaffung eines Neu- oder Gebrauchtwagens sollte der Kreditanbieter genau geprüft werden, da sonst unnötige Kosten entstehen.

Um einen Kredit aufzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Eine davon ist die Händlerfinanzierung. Diese läuft über die Partner- oder Herstellerbank und ist daher selten neutral. Zudem erhält der Verkäufer häufig eine Provision für die Vermittlung. Eine weitere Option der Kreditsuche sind Online-Autokredite. Diese sind im Gegensatz zu Ersteren neutrale Anbieter. Zusätzlich hat der Kunde eine große Auswahl mit über 20 Banken. Bei der Suche nach einem passenden Kredit ist daher ein Kreditanbieter-Vergleich (externer Link) sinnvoll.

Aufbau der GFK-Studie

Im Rahmen der Studie (PDF-Download als externer Link) wurden Personen zwischen 18 und 69 Jahren schriftlich und in Teilen online zur Kreditnutzung befragt. Die Teilnehmer wurden repräsentativ nach Alter, Beruf, Ortsgröße und Bundesland ausgewählt. Für die Auswertung wurde eine Stichprobe von 1.824 Interviews herangezogen. Der Befragungszeitraum war vom 02. bis zum 31. Juli 2017.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?