Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.






DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Ein umgekipptes Glas mit Münzen.

Wer sich mit einer Geschäftsübernahme selbstständig machen möchte, muss ebenso wie Existenzgründer mit einer eigenen Geschäftsidee dafür Sorge tragen, dass die Unternehmensgründung finanziert wird. Die Chancen hierfür stehen in Deutschland gut: Laut verschiedener Existenzgründungsexperten, die im Rahmen des Global Entrepreneurship Monitors (GEM) zu hiesigen Gründungsbedingungen befragt wurden, biete Deutschland ausreichende Finanzierungsmöglichkeiten für die Unternehmensnachfolge. Dies ist ein Ergebnis der GEM-Auswertung durch das RKW (Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V.).

Unternehmensnachfolge gesellschaftlich wenig bekannt

In einem Teil der Studie wurden die Experten gebeten, Aussagen zuzustimmen oder zu widersprechen. Während mehr als 63 % der Aussage zustimmten, dass es in Deutschland ausreichende Möglichkeiten der Finanzierung (z. B. Förderdarlehen und Beratungszuschüsse) für die Umsetzung der Unternehmensnachfolge gibt, wird die Sensibilisierung von Existenzgründern für die Geschäftsübernahme hingegen nur noch von knapp 37 % als ausreichend bewertet. Die geringste Zustimmung erhält die Aussage, ob die Unternehmensnachfolge in der Gesellschaft bekannt ist. Hier stimmen lediglich 24,5 % der Experten zu. Weiterhin stimmen rund ein Drittel der Befragten zu, dass ausreichend „Matching-Formate“ für die Zusammenführung von Firmenchefs und Existenzgründern existieren.

Allgemein sieht jedoch rund ein Drittel der Befragten Verbesserungsbedarf bei Gesetzen und Regulierungen, welche die Unternehmensnachfolge und Geschäftsübergabe an die nächste Generation vereinfachen.

Über die Existenzgründer-Studie

Der GEM ist das weltweit größte Forschungskonsortium zur Dokumentation von Gründungsaktivitäten in über 80 Ländern. Die Studie gewinnt ihre Erkenntnisse über zwei Faktoren: Zum einen aus Fragebögen, die an über 2.000 Gründer gesendet werden, zum anderen durch die Analyse der Gründungsbedingungen durch Experten. Hier werden Faktoren wie z. B. die finanzielle Lage und die Infrastruktur des Landes bezüglich Selbstständigkeit untersucht.

Unternehmensnachfolge – Existenzgründungsberater hilft bei der Vorbereitung

Gründer, die sich mit einer Geschäftsübernahme selbstständig machen wollen, unterschätzen häufig die Höhe der Ausgaben für dieses Vorhaben. Wie die Experten in der oben vorgestellten Studie betonen, sind ausreichend Finanzierungsmöglichkeiten vorhanden. Um hier auf Nummer sicher zu gehen und den Durchblick über die Förderprogramme nicht zu verlieren, ist es sinnvoll, sich bei der Vorbereitung von einem Profi helfen zu lassen. Zudem kann eine Existenzgründungsberatung auch bei dem Thema „Businessplan erstellen“ helfen.

Die vollständige Studie kann auf der Website der KfW (externer Link) als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.