Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Content-Management-System

Der Begriff Content-Management-System (Abkürzung: CMS) stammt aus dem Englischen und setzt sich – übersetzt – aus den Begriffen Inhalte, Management und System zusammen. Es handelt sich dabei um eine Software, die dazu dient, Inhalte auf Webseiten zu organisieren und darzustellen. Dies können zum Beispiel Texte, Videos oder Bilder sein. Mehrere Nutzer können mit ihren Zugangsdaten auf die bestehende Website zugreifen und sie aktiv pflegen und ausbauen.

Die am häufigsten benutzten CMS-Programme sind derzeit WordPress, TYPO3 und Joomla.

Um Inhalte mit einem Content-Management-System einzustellen, bedarf es keiner ausgeprägten Programmierkenntnisse. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase können selbst Computerlaien mit diesen Programmen eine Website pflegen.

Dies ist auch für angehende Existenzgründer und Selbständige sehr nützlich, denn eine informative, aktuelle und ansprechende Internetpräsenz ist eine kostengünstige und effektive Marketingmaßnahme. Um Ihnen bei der Entscheidung für oder gegen ein CMS behilflich zu sein, haben wir im Folgeneden die wichtigsten Vor- und Nachteile der gängigen Programme zusammengefasst.

CMS Vorteile Nachteile
WordPress 
  • einfache Installation
  • über 1.000 Designvorlagen
  • viele Plugins und Themes
  • wenig Vorkenntnisse von Nöten
  • große Community – großer Support

 

  • individuelle Layouts bedürfen HTML- und CSS-Kenntnisse
  • evtl. lange Ladezeiten bei vielen installierten Plugins
  • evtl. Sicherheitslücken, hackeranfällig
TYPO3
  • freie Providerwahl
  • ohne HTML-Kenntnisse bedienbar
  • sehr flexibel und erweiterbar
  • einfach und intuitiv
  • offener Quellcode (Sicherheitsrisiko)
  • erschwerte Wartung wenn Updates fehlen
Joomla
  • schnelle Einarbeitung
  • vorinstallierte SEO-Einstellungen
  • sehr klare Strukturen
  • Rechteverwaltung durch externes Plugin
  • fehlende Kommentarfunktion
  • einstellen von Beiträgen langwierig
  • kleine Community – wenig Support
  • wenig Plugins

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?