Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

In Deutschland hat in den letzten Jahren eine neue Gründerzeit begonnen: Mehr und mehr Start-up-Gründer wagen den Schritt in die Selbstständigkeit.

Doch um gründen zu können, brauchen junge Unternehmen Startkapital. Eine wichtige Quelle sind neben den eigenen Ersparnissen sowie Freunden und Familie oftmals Business Angels oder Venture-Capital-Geber. Doch deren Finanzierungsvolumen ist begrenzt; Banken scheuen häufig die Risiken einer Start-up-Finanzierung, sie finanzieren keine reinen „Ideen“, sondern oftmals Unternehmen, die schon erste Erfolge aufzeigen können.

Crowdinvesting ist eine neue innovative Kapitalquelle für Gründer

Eine neue und innovative Finanzierungsform für Gründerinnen und Gründer, die immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist das Crowdinvesting. Beim Crowdinvesting schließen sich viele Personen zusammen, um sich gemeinsam über das Internet mit Risikokapital an Start-ups und Wachstumsunternehmen zu beteiligen.

Die Start-ups präsentieren sich dazu auf einer Crowdfunding-Plattform mit einem Pitch-Video und den wichtigsten Hintergrunddaten wie z.B. dem Businessplan. Der Beteiligungserwerb und die Zahlungsabwicklung werden unmittelbar über die Plattform abgewickelt. Dem Start-up selbst entsteht kein zusätzlicher Verwaltungsaufwand.

Mit Crowdinvesting gewinnen Start-ups viele Unterstützer

Companisto aus Berlin ist Marktführer im Bereich Crowdinvesting. Die Plattform ist erst seit 2012 aktiv und hat schon 49 Finanzierungsrunden in der Gesamthöhe von 23 Millionen Euro durchgeführt.

Bei Companisto sind besonders viele, oftmals private, Investoren registriert, denn es gibt keine hohen Mindestbeteiligungssummen (ab 5 EUR): Mit aktuell knapp 43.000 Investoren hat Companisto die größte Crowd in der DACH-Region.

Die Crowd bringt sich ein: Companisto bringt Gründer mit vielen Unterstützern zusammen

Die Möglichkeit, die eigene Geschäftsidee oder das fertige Produkt einer derart großen Anzahl potentieller Unterstützer und Kunden vorzustellen, ist ein zusätzlicher Effekt, der sich durch eine Crowdinvestingrunde ergibt. Durch zahlreiche Features, wie z.B. virtuelle Pinnwände und Kommentarfunktionen, ist die Companisto-Plattform besonders darauf ausgerichtet, diesen Austausch zu ermöglichen.

Ein weiterer wertvoller Aspekt von Crowdinvesting ist die Möglichkeit, Open Innovation-Prozesse zu initiieren. Durch die Einbeziehung der Crowd kann das Angebot weiterentwickelt und laufend an die Marktbedürfnisse angepasst werden.

Viele Finanzierungsrunden stoßen regelmäßig auch auf das Interesse von Journalisten, die über das Start-up und die Geschäftsidee berichten.

Nach der Finanzierungsrunde ist vor der Finanzierungsrunde

Start-ups gehen verschiedene Phasen durch, die zu unterschiedlichem Finanzierungsbedarf führen. Deshalb sind Crowdinvestingverträge bei Companisto so ausgestaltet, dass in Anschlussfinanzierungen neue Kapitalgeber problemlos einsteigen können.

Die Beteiligungen der Unterstützer werden auch so gepoolt, dass es nur einen Ansprechpartner gibt – Companisto. Das Start-up hat also keinen großen Verwaltungsaufwand – unabhängig davon, ob 200 oder 2.000 Crowdinvestoren beteiligt sind.

Investoren werden an Unternehmensgewinnen beteiligt

Aber auch für Investoren lohnt sich ein Crowdinvesting: Jeder kann ein Business Angel sein und in innovative Unternehmen investieren. Monatlich werden auf der Crowdinvestingplattform rund eine Millionen Euro durch viele Anleger investiert.

Im Gegenzug für ihre Investition erhalten die Companisten eine Beteiligung an den Erträgen und den Wertsteigerungen der Start-ups bzw. im Fall eines Venture Loans eine Festverzinsung. Venture Loans sind eine zusätzliche Anlageklasse; hierbei handelt es sich um ein festverzinsliches Darlehen, das für Unternehmen Sinn macht, die bereits signifikante Umsätze erzielen.

Companisto-Start-ups haben sich dynamisch weiterentwickelt

Die von Companisto finanzierten Start-ups haben übrigens seit ihrem Crowdinvesting insgesamt einen Wertzuwachs von 23,24% verzeichnet. Wenn Investoren in alle Start-ups denselben Betrag (z.B. 500 €) investiert hätten, dann wäre der Wert einer solchen Beteiligung durchschnittlich um 15,32% gestiegen.

Companisto hat unter anderem das Start-up Panono gefunded, das eine Kamera produziert, die 360 Grad Fotos macht. Ebenfalls im Portfolio ist Foodist, die eine monatliche Delikatessenbox im Abonnement versenden.

Companisto sucht immer nach spannenden Geschäftsideen. Gründer können sich direkt auf der Homepage bewerben – hier gibt es auch Informationen zum Ablauf der Bewerbung auf Companisto.

Beitragsbild: © fotolia.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden