Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Der erste Advent steht vor der Tür, das Weihnachtsfest rückt immer näher. Es wird Zeit, sich Gedanken um die Geschenke für die Liebsten zu machen, das Weihnachtsmenü zusammenzustellen und die Silvesterplanung voranzutreiben. Aber auch im geschäftlichen Kontext gilt es nun, einige Vorbereitungen zu treffen. Unsere Top 10 erinnert Sie an die wichtigsten Maßnahmen. So kann Weihnachten kommen!

1. Weihnachtskarten

Es wird höchste Zeit, Karten für Kunden und Geschäftspartner zu bestellen! Mit Weihnachtsgrüßen rufen Sie sich ins Gedächtnis und machen einen guten Eindruck. Eine E-Mail erfüllt auch diesen Zweck, Karten wirken aber persönlicher. Was Sie bei der Umsetzung beachten müssen, lesen Sie hier.

2. Weihnachtsfeier

Ein Muss ist es zwar nicht, aber gemeinsam mit der Belegschaft zu essen und zu feiern stellt sicherlich für alle Beteiligten einen gelungenen Jahresabschluss dar. Gemeinsame Events schweißen ein Team zusammen und fördern die Bindung an ein Unternehmen. Verhaltensregeln für Weihnachtsfeiern finden Sie hier.

3. Kleine Geschenke …

… erhalten die Freundschaft. Das gilt sowohl für gute Geschäftspartner und -kunden als auch für die Mitarbeiter. Dabei geht es nicht darum, mit teuren Geschenken Eindruck zu machen, sondern mit einer kleinen, persönlichen Aufmerksamkeit Danke für eine gute Zusammenarbeit zu sagen. Tipps zur Wahl der Geschenke finden Sie hier.

4. Weihnachtsgeld

Die Zahlung von Weihnachtsgeld ist für die meisten Arbeitgeber optional, sie kann aber durch vertragliche Vereinbarung oder betriebliche Übung verpflichtend werden. Wie auch bei Punkt 2 und 3 gilt: Auch wenn es kein Muss ist – ein willkommenes Dankeschön stellt es in jedem Fall dar. 

5. Deko

Hier kommt es stark auf die Branche an. In der Gastronomie und im Einzelhandel gehört es einfach zum guten Ton, eine weihnachtliche Atmosphäre zu verbreiten und so die Vorfreude (und die Kauflust) zu erhöhen. In der Anwaltskanzlei oder der Schreinerwerkstatt hingegen kann die Deko mit gutem Gewissen auf die Mitarbeiterräume beschränkt werden.

6. Betriebsferien und Brückentage

Die Tage zwischen Weihnachten und Silvester sind höchst begehrte Urlaubstage. Werden Sie zwischen den Tagen Ihr Geschäft schließen oder brauchen Sie Personal? Wer wird arbeiten? Lohnt es sich überhaupt zu öffnen? Haben Sie Hochkonjunktur oder wird eher Flaute sein? Entscheiden Sie frühzeitig über mögliche Betriebsferien oder den Dienstplan.

7. Jahresrückblick

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, es ist Zeit einmal zurückzublicken. Was haben Sie erreicht, welche Ziele setzen Sie sich für das neue Jahr? Notieren Sie sich kurz zu jedem dieser Punkte etwas. In einem Jahr können Sie dann abgleichen, was Sie umsetzten und welche Vorsätze Sie nicht erreichen konnten.

8. Feedback an Mitarbeiter

Nicht nur für sich selbst sollten Sie ein Resümee ziehen. Auch Ihren Mitarbeitern sollten Sie ein Feedback geben. Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge können im Rahmen eines Jahresabschlussgespräches geäußert werden ­ – im Idealfall von beiden Seiten. Beachten Sie dabei unbedingt die Feedbackregeln.

9. Weihnachtliches Marketing

Die Weihnachtszeit ist nicht nur die Zeit der Besinnung, sondern auch des Konsums. Nutzen Sie daher die Kauffreude in der Vorweihnachtszeit, um Ihr Geschäft anzukurbeln. Tipps zum Thema „Weihnachtliches Marketing“ finden Sie hier.

10. Saisonale Angebote

Der Bäcker bietet Weihnachtsplätzchen an, Floristen stocken ihren Vorrat an Weihnachtssternen und Tannenbäumchen auf. Überlegen auch Sie, ob Sie saisonal passende Angebote platzieren können, zum Beispiel können Sie als Friseur einen Festtagshaarschnitt zum Sonderpreis anbieten. Führen Sie eine Autovermietung, richten Sie ein „Driving-Home-for-Christmas-Special“ zu günstigen Konditionen ein. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden