Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Geldstapel stehen nebeneinander

Wer eine Existenzgründung angehen möchte, benötigt Kapital. Dieses kann entweder aus eigenen Mitteln aufgebracht werden oder durch die Inanspruchnahme staatlicher Fördermittel. Letztere nutzen laut einer aktuellen Umfrage der Prüfungs- und Beratergesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PwC) ein Viertel aller Start-ups bei der Existenzgründung. Als Hauptmotiv für die Gründung wird die Verwirklichung der Geschäftsidee gesehen (66 %).

Große Auswahl staatlicher Fördermittel für Existenzgründer

Bei der Finanzierung greifen Start-ups in Deutschland immer mehr auf neue Kapitalquellen wie Crowdfunding und Kreditplattformen zurück. Dies zeigt die PwC-Umfrage, für die 450 deutsche Start-ups zur Gründersituation interviewt wurden.

Die wichtigsten Finanzierungsquellen sind mit 84 % Eigenmittel, private Ersparnisse oder Kapital aus dem Freundes- und Bekanntenkreis. Dahinter folgen Bankkredite (61 %) und öffentliche Fördermittel (25 %).

Durch die große Anzahl an Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer müssen sich nur noch 19 % der Start-ups komplett aus Eigenmitteln finanzieren. Zum Vergleich: Bei der letztjährigen PwC-Umfrage waren es noch 27 %.

Eine gute Geschäftsidee ist bei der Fördermittel-Vergabe entscheidend

Der Anteil der Start-ups, die eine Kombination von Eigen- und Fremdfinanzierung nutzen, stieg im Jahr 2017 auf 65 %, während dieser im letzten Jahr bei 53 % lag. Philipp Medrow, Leiter der PwC-Start-up-Initiative Next Level, meint dazu: „Das zeigt, wer eine überzeugende Geschäftsidee vorlegt, hat gute Chancen, jemanden zu finden, der ihn bei der Finanzierung unterstützt.“

Wer sich selbstständig machen möchte oder bereits gegründet hat, kann verschiedene Fördermittel für seine Selbstständigkeit in Anspruch nehmen.

Den vollständigen Report können Interessierte auf der Website der PwC (externer Link) einsehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?