Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Mann löst einen Zauberwürfel

Die deutschen Existenzgründer sind zuversichtlich: Rund zwei Drittel der Start-ups erwarten laut der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC wachsende Umsätze von rund 8 %. Ein Bereich macht den Unternehmern jedoch besonders zu schaffen: die Suche nach geeigneten Mitarbeiten. Diese ist für rund 62 % der Befragten die größte Herausforderung.

Trotz schwieriger Mitarbeitersuche – Start-ups sind zufrieden

Als Grund für die Schwierigkeiten bei der Mitarbeitersuche wird insbesondere der Mangel an qualifiziertem Personal angegeben (47 %), gefolgt von zu hohen Gehaltsforderungen (35 %).

Insgesamt geht es den befragten Unternehmen jedoch gut. Rund 9 von 10 der befragten Start ups sind sehr oder eher zufrieden mit ihrem Umfeld. Dabei besteht ein Unterschied zwischen großen und kleinen Städten: Während 95 % der Gründer in Großstädten mit der Gründungsbedingungen zufrieden sind, waren dies in mittelgroßen Städten nur 79 % und in kleinen Städten lediglich 70 %.

Kredite werden bei der Finanzierung der Existenzgründung immer wichtiger

Auch untersuchte die Studie, welche Möglichkeiten die Befragten nutzen, um ihre Existenzgründung zu finanzieren. Hierbei setzten 8 von 10 Start-ups auf eine Mischfinanzierung (Kombination von externen Quellen und Eigenkapital). Als wichtigste Kapitalquellen zur Finanzierung der Unternehmensgründung wurden Kredite genannt. Ergänzend hat jedes vierte Start-up bei der Gründung auf öffentliche Fördermittel zurückgegriffen.

Unvollständiger Businessplan erschwert Fremdkapitalbeschaffung

Für die Beantragung der Förderungen ist ein professioneller Businessplan obligatorisch. Diesen können jedoch nicht alle Existenzgründer vorlegen. Die Studie ergab, dass für rund 31 % der Start ups die schlechte Businessplan-Qualität zu Schwierigkeiten bei der Überzeugung der Kapitalgeber führte. 35 % nehmen für die Unternehmensgründung und -finanzierung deshalb eine Existenzgründungsberatung in Anspruch. Diese kann helfen, den Existenzgründer optimal auf die Selbstständigkeit vorzubereiten, indem z. B. ein Berater bei der Businessplan-Erstellung Hilfestellung leistet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?