Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Flasche mit Zettel

In Deutschland haben viele Menschen gute Geschäftsideen, die sie umsetzen wollen. Das Land unterstützt Existenzgründer jedoch nur unzureichend bei deren Realisierung. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Was sich Start-ups vom Standort Deutschland wünschen, haben wir für Sie zusammengetragen.

Von der Geschäftsidee zur Existenzgründung – ein Weg mit vielen Stolpersteinen

Im Rahmen eines bundesweiten IHK-Aktionstags für Start-ups im März 2017 wurden 295 Start-ups zur Gründersituation in Deutschland befragt. Diese sollten angeben, was in Deutschland verbessert werden muss, um aus einer guten Geschäftsidee eine erfolgreiche Existenzgründung angehen zu können.

„Bei den Existenzgründungen verschenkt Deutschland enormes Potenzial“, berichtet DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er ergänzt: „Viele Menschen wollen ihre guten Ideen unternehmerisch umsetzen. Allerdings gehen viele Interessenten nach dem ersten ‚Hereinschnuppern‘ doch nicht den weiteren Weg.“

Zu viel Bürokratie bei der Fördermittel-Beantragung und im Steuerrecht

An erster Stelle wünschen sich Start-ups eine Vereinfachung bei Anträgen für staatliche Fördermittel. Das Angebot an Fördermöglichkeiten für Existenzgründer in Deutschland ist zwar groß, jedoch berichten laut Umfrage 48 % der Gründer von komplizierten Antragsverfahren. Als kompliziert wird auch das Steuerrecht wahrgenommen: Dieses ist für 47 % der Gründer zu unübersichtlich. Einen konsequenten Bürokratieabbau in weiteren Bereichen wünschen sich 37 % der Befragten.

Existenzgründung und Fremdkapital: Erschwerter Zugang und schlechte Bedingungen

Neben einfacheren Anträgen im Steuerrecht und bei Fördermitteln wünschen sich 29 % der Start-ups eine Verbesserung bei dem Zugang zu Fremdkapital.

33 % der Start-ups fordern einen besseren Zugang zu Venture Capital in der Vorgründungsphase, gefolgt von 30 % in der Wachstumsphase. Dass Deutschland im Bereich Wagniskapital noch nicht optimal aufgestellt ist, bestätigt auch Wansleben. Seiner Ansicht nach würden in Deutschland jährlich rund 900 Millionen Euro an Venture Capital investiert. Um den Durchschnitt der OECD-Länder zu erreichen, seien jedoch zusätzlich 600 Millionen Euro nötig.

Schlechte Vernetzung von Existenzgründungen und Wirtschaft

Handlungsbedarf wird auch im Bereich der Zusammenarbeit von Start-ups und der Wirtschaft gesehen. 26 % der Existenzgründer fordern eine bessere Vernetzung der Start-up-Szene mit der etablierten Wirtschaft, gefolgt von 22 %, die einen leichteren Zugang zu internationalen Märkten als notwendig erachten. 18 % der jungen Gründer wünschen sich eine engere Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Bereiche IT, Fachkräfte und Datenschutz mit Nachholbedarf

Ein wichtiges Thema bei der Existenzgründung ist der Bereich IT. 21 % der Start-ups wünschen sich eine bessere IT-Infrastruktur, 14 % der Befragten sehen einen Handlungsbedarf beim Thema IT-Sicherheit und 11 % beim Datenschutz. Ein Viertel der Befragten gab an, dass sie im Wettbewerb um begehrte Fachkräfte schlechtere Chancen gegenüber von etablierten Existenzgründungen haben.

Es liegt nun an der Politik, inwiefern sie optimale Bedingungen für eine erfolgreiche Existenzgründung in Deutschland schafft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?