Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Existenzgründung nach dem Studium

Ein Studium vermittelt jungen Menschen jede Menge Know-how für die Gründung eines eigenen Unternehmens, häufig mangelt es jedoch an notwendigen Informationen zu Stipendien und Förderprogrammen, um die eigenen Ambitionen zu verwirklichen.

Gerade mal 7 % der Studenten wagen den Weg in die Selbstständigkeit.

Studenten arbeiten in der Regel bereits während ihres Studiums sehr selbstständig und entwickeln oft sehr gute Ideen, die auch für den Aufbau eines eigenen Unternehmens tragfähig wären. Dennoch gibt es in Deutschland nur sehr wenige Studenten, die den Weg in die Selbstständigkeit wählen – in diesem Jahr sind es laut der Deutschen Industrie und Handelskammer (DIHK) gerade mal 7 % aller Studenten, somit liegt Deutschland im internationalen Vergleich ganz weit hinten.

Besondere Fördermöglichkeiten für die Entwicklung Ihrer Geschäftsidee

Füllen Sie  kostenlos und unverbindlich den Fördercheck auf der linken Seite aus und lassen Sie sich von uns über Ihre konkreten Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung bei der Entwicklung und Optimierung Ihrer Geschäftsidee informieren. Die Förderprogramme werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF unterstützt.logo_Foerderung1

BUNDESWEITES KOSTENLOSES EXPERTEN-TELEFON

0800 / 58 95 505

MO – FR 08 – 22 Uhr, SA + SO 13 – 19 Uhr

24h Rückruf-Service/Free Call

Viele Studenten haben ein sehr unklares Bild von den Anforderungen, die ein eigenes Unternehmen an sie stellt.

Neue Informations- und Förderprogramme zur Existenzgründung an Hochschulen, die sich explizit an Studierende richten, erzielten bereits erste Fortschritte. Denn vielen Studenten mangelt es lediglich an finanziellen Mitteln und detaillierten Informationen zum Thema Start-ups. Auch haben viele Studenten ein sehr unklares Bild von den Anforderungen, die ein eigenes Unternehmen an sie stellt. Zu den häufigsten Zweifeln junger Absolventen zählt z.B. die Annahme, man bräuchte ein entsprechendes Studium wie etwa BWL, um ein Unternehmen zu gründen. Viele Studenten wissen zudem nicht, dass es im Bereich Existenzgründung professionelle Beratung gibt sowie zahlreiche Workshops, Wettbewerbe und unterschiedliche Netzwerke, bei denen man nach geeigneten Partnern für die Verwirklichung der eigenen Idee Ausschau halten kann.

Die Teilnahme an Seminaren und Wettbewerben ermöglicht den Jung-unternehmern einen ersten Einblick in die Praxis.

Besteht bereits ein festes Konzept, gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, z.B. durch Stipendien, spezielle Förderungsprogramme der einzelnen Hochschulen oder Crowdfunding. Die angebotenen Stipendien sind meist an bestimmte Bedingungen geknüpft. Das Bundeswirtschaftsministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bietet z.B. verschiedene Stipendien für Studenten und Absolventen an sowie Fördergelder für innovative Forschungsprojekte. Dabei gibt es bestimmte Kriterien zu beachten, z.B. darf das Studium nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. Daneben gibt es die Möglichkeit, die eigene Geschäftsidee im Rahmen von Gründerwettbewerben schon mal auf die Probe zu stellen. Hier gibt es immer wieder Preisgelder und professionelle Förderungen zu gewinnen, wenn die Idee die Jury überzeugt.

Ähnlich verhält es sich mit dem Crowdfunding, bei dem die eigene Idee einer großen Online-Plattform von potentiellen Investoren vorgestellt wird. Einige Hochschulen verfügen über eine Reihe hochwertiger Förderprogramme für Studenten und Absolventen. Da manche Hochschulen nur die Studenten aus den eigenen Reihen fördern, ist es sinnvoll, sich bei der entsprechenden Hochschule vorab ausgiebig zu informieren. Als Einstieg kann man hier auch Seminare zur Existenzgründung besuchen, bei denen man darüber beraten wird, wie man seine Geschäftsidee nun in ein Marketingkonzept umsetzt und Tipps für einen Finanzierungsplan erhält. Die Teilnahme an Seminaren und Wettbewerben ermöglicht den Jungunternehmern einen ersten Einblick in die Praxis und den bevorstehenden Konkurrenzkampf zu bekommen und liefert zugleich wertvolle Kontakte für zukünftige Kooperationen. Außerdem ist es durch die erste Teilnahme leichter ebenfalls an den folgenden Wettbewerben und Seminaren teilzunehmen, deren Zulassungen wiederum verschiedenen Kriterien unterliegen.

Private Beratung oder Wettbewerbe?

Verfügt man als Absolvent über eigenes Startkapital für den Aufbau eines Unternehmens, ist auch eine langfristige Beratung möglich, die gezielt auf die individuellen Bedürfnisse der Gründerin oder des Gründers eingehen kann. Dies hat den Vorteil, dass der Business- und Finanzierungsplan von vornherein von der langjährigen Erfahrung eines professionellen Beraters profitiert. Der direkte Wettbewerb hat demgegenüber wiederum den Vorzug, dass die Idee von Anfang an von einem breiten Publikum bewertet wird und sich somit schnell herausstellt, ob die Geschäftsidee realistisch ist oder nicht. Eine sehr gute Geschäftsidee spricht oft für sich und eröffnet bei einer angemessenen öffentlichen Präsentation die Türen zu neuen Investoren.

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Weg in die Selbstständigkeit und beantworten Ihre Fragen zu Fördermitteln zur Gründung nach dem Studium. Sie können mit uns über den Fördercheck Kontakt aufnehmen oder Sie rufen uns direkt kostenlos und unverbindlich unter 0800 / 58 95 505 an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?