Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Taschenrechner liegt auf einem Geldstapel

Gute Nachrichten für Existenzgründungen mit Bedarf an Venture Capital: Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat gemeinsam mit der Staatsbank Baden-Württemberg (L-Bank) im Juli einen neuen Wagniskapital-Fonds vorgestellt. Dieser soll Existenzgründer bei der Finanzierung unterstützen.

Technologieorientierte Existenzgründungen haben Chance auf Venture Capital

Der neue Venture-Capital-Fonds „LEA Venturepartner“ soll technologiebasierte Start-ups aus Baden-Württemberg in der frühen Wachstumsphase fördern. Im Investitionsfokus sollen „Deep-Tech-Start-ups“ stehen. Dies sind junge Existenzgründungen mit technologischen Entwicklungen, die nicht sofort als Produkt sichtbar sind. Dazu gehören beispielsweise Robotics, Artificial Intelligence, Augmented und Virtual Reality, Industrial Internet of Things oder auch Themen wie Digital Health.

Haushaltsmittel für den Venture-Capital-Fonds werden mehrfach gehebelt

Die eingesetzten fünf Millionen Euro Haushaltsmittel werden zum einen durch die L-Bank und zum anderen durch private Wagniskapitalgeber vermehrt. Für jeden Euro Haushaltsmittel erhalten die Start-ups damit weitere 20 Euro Venture Capital.

Mit dem Abschluss der ersten Zeichnungsrunde wurde bereits 22 Millionen Euro eingesammelt. Dies ist fast die Hälfte des Zielvolumens. Es seien voraussichtlich bis zu 20 Investments möglich. Diese erfolgen meist im Rahmen einer Konsortialfinanzierung (Zusammenschluss mehrerer Banken zur Finanzierung) und der Beteiligung von privaten Investoren. Daher könnten voraussichtlich 100 Millionen Euro an Investitionen für Start-ups in Baden-Württemberg zusammengetragen werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm erhalten Interessierte auf der Webseite der L-Bank (externer Link).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?