Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Nahaufnahme von Geldscheinen in einer Hosentasche

Laut einer aktuellen Studie über die Vergabe von Venture Capital konnten deutsche Fintech-Unternehmen im vergangenen Jahr Rekordinvestitionen verbuchen. Insgesamt erhielten diese erstmals dank eines starken Jahresendes über eine Milliarde Euro an Wagniskapital (Venture Capital).

Der Studie zufolge warben die Start-ups aus dem Bereich Finanzen insgesamt rund 1,1 Milliarden Euro ein, was ein Wachstum von 55 % gegenüber 2017 bedeutet. Durchgeführt wurde die Umfrage von der Beratungsfirma Barkow Consulting.

Weniger Deals, aber steigendes Venture-Capital-Volumen

Betrachtet man die Ergebnisse der Studie, lässt sich feststellen, dass die Anzahl der Deals zwar um 10 % sank, jedoch die Höhe des Venture-Capital-Volumens zunahm. Das größte Investment mit 130 Millionen Dollar konnte die Berliner Smartphone-Bank „N26“ in einer Finanzierungsrunde für sich verbuchen – und stellt damit einen Rekord für die deutsche Fintech-Branche auf.

Das meiste Venture-Capital wurde in den letzten drei Monaten des Jahres vergeben: Insgesamt erhielten die Fintech-Unternehmen im vierten Quartal rund 353 Millionen Euro. Dies ist doppelt so viel wie noch im Vorjahreszeitraum.

Alternativen zu Venture Capital für die Unternehmensgründung

Während Start-ups aus dem Bereich Fintech bei der Venture-Capital-Vergabe abräumen, kommen nicht alle junge Unternehmen an Risikokapital. Vor allem zu Beginn der Unternehmensgründung ist ein leichter Zugang zu Kapital notwendig, da Start-ups in dieser Phase besonders große Finanzierungsschwierigkeiten haben. Venture-Capital-Investitionen können zwar hier sinnvoll sein, häufig bringen diese jedoch eine Änderung der Gesellschafterverhältnisse mit sich. Fördermittel bzw. Förderkredite können hier als Alternative dienen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?