Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Nächste Bewerbungsphase endet am 24. September

Die EU-Kommission gibt die ersten Ergebnisse des KMU-Instruments im Rahmen des EU-Forschungs- und Innovationsprogramms Horizont 2020 bekannt. Unter der Leitung der Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME) will die EU innovative kleine Unternehmen mit Wachstumspotential aktiver fördern. Die Finanzhilfe in Phase 1 beträgt 50.000 Euro je Unternehmen und soll für Durchführbarkeitsstudien dienen, um die Geschäftsidee anhand innovativer Strategien zu entwickeln. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können das ganze Jahr über Anträge einreichen, wobei nur viermal im Jahr eine Bewertung stattfindet. Dabei ist die Förderung in drei Phasen unterteilt:

  • Phase 1: Finanzhilfen für Durchführbarkeitsstudien und Unternehmensinnovation – Ideen und Konzept
  • Phase 2: Demonstrationsprojekte, Entwicklung eines Businessplans
  • Phase 3: Beratungsleistungen zur Unternehmensentwicklung und andere Unterstützungsdienste

Interessant ist diese Förderung vor allem, da sie sich nicht am Gewinn der Existenzgründer, sondern an Forschung und Innovation orientiert. Dies bedeutet, dass sich Projekte wie die Entwicklung von Prototypen sowie die Markteinführung von neuen Produkten damit realisieren lassen. Außerdem müssen keine Sicherheiten nachgewiesen, keine Zinsen zurückgezahlt und auch keine Unternehmeranteile gefordert werden.

Der nächste Stichtag für die Phase 1 – Bewertung ist der 24. September 2014, für Phase 2 der 9. Oktober 2014.

Der erste Stichtag war der 18. Juni 2014 und die Ergebnisse sind nun bekannt: 2.666 Anträge sind eingegangen, 155 KMU, darunter 11 deutsche Unternehmen, aus 21 Ländern bekommen eine Finanzhilfe von jeweils 50.000 Euro. Das Antragsverfahren ist simpel und alle Formulare können direkt online bezogen werden. Es wird geschätzt, dass 2014 circa 645 und 2015 circa 670 Unternehmen durch dieses Programm eine Förderung erhalten können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden