Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Drei Frauen umarmen sich und lachen.

Sich über die Geschäftsidee austauschen, Kontakte knüpfen und Know-how zur Unternehmensgründung sammeln: Diese Möglichkeiten haben Existenzgründerinnen auf dem Barcamp „Frauen gründen 2019“ am 25. September im Career Center der Universität Hamburg.

Zwar ist der Anteil von Frauen, die sich selbstständig machen in den letzten Jahren gestiegen, mit 15,1 % ist dieser den Veranstalterinnen aber noch zu niedrig, sodass das Barcamp für Existenzgründerinnen ins Leben gerufen wurde. Durch dieses sollen mehr Frauen für eine Existenzgründung motiviert werden. Die Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an Studentinnen und Absolventinnen der Universität Hamburg ist aber auch für externe Gründerinnen geöffnet.

Spannendes Programm für Existenzgründerinnen

Die Veranstaltung orientiert sich an dem klassischen Konzept eines Barcamps, bei dem der Ablauf von den Teilnehmenden zu Beginn selbst entwickelt wird. Trotz dieser offenen Struktur haben die Veranstalterinnen bereits vorab verschiedene Themen für die Diskussionsrunden (sogenannte Sessions) gesetzt. Diese sind z. B. Finanzierung und Förderung, Businessplan-Erstellung oder Nachgründung. Festgelegte Pausen bieten für die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und ihr Netzwerk zu erweitern.

Existenzgründungsberatung sinnvoll

Wer sich selbstständig machen möchte, sollte eine Existenzgründung gut vorbereiten. Veranstaltungen, wie die oben genannte, können dabei helfen, ein großes Netzwerk aufzubauen und sich Inspirationen für die Gründung zu holen. Häufig ergeben sich jedoch nach dem Besuch einer Gründerveranstaltung viele Fragen, die nicht oder nur unzureichend vor Ort geklärt werden können. Hier kann dann eine Existenzgründungsberatung Abhilfe schaffen, die Gründer*innen zur Seite steht, die Unternehmensgründung gemeinsam mit der/dem Gründer*in plant und Fragen ausführlich beantwortet.

Weitere Informationen über das Barcamp für Existenzgründerinnen können auf der Webseite des Career Centers der Universität Hamburg (externer Link) abgerufen werden.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Services für Ihre Gründung oder Ihr Unternehmen!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?