Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Schriftliche Umfrage

Jährlich gibt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) eine Studie zum Gründergeschehen in Deutschland heraus. Dazu werden 50.000 zufällig ausgewählte Personen zu zahlreichen Aspekten der Existenzgründungen in Deutschland befragt. Die wichtigsten Informationen haben wir für Sie zusammengefasst.

Existenzgründungen: Zahl der Chancengründer steigt

Der Gründungsmonitor vermerkte im Jahr 2016 einen Rückgang der Gründerquote. Diese fiel im letzten Jahr im Jahresvergleich von 1,5 auf 1,3 Prozent. Die Zahl der Selbstständigen, vor allem der Notgründer, sank hierbei auf 166.000. Dieser Rückgang ist laut Studie auf die gute Arbeitsmarktlage zurückzuführen, die dafür sorgt, dass sich immer weniger Menschen selbstständig machen. Aus dem Pool aller Existenzgründer ist die Zahl der Chancengründer jedoch gestiegen. Mit 310.000 Personen machen diese 17 Prozent der Gründer aus.

Existenzgründungen werden digital(er)

Nicht nur die Anzahl der Gründungen hat sich verändert, sondern auch deren Form. Der Gründungsmonitor verzeichnet immer mehr digitale Existenzgründungen. Laut Studie ist jeder fünfte Existenzgründer digital aufgestellt. Das meint, dass die Angebote digitaler Gründer nur mithilfe digitaler Technologien genutzt werden kann. Die zunehmende Technologisierung und der Einfluss neuer Medien machen sich demnach auch in der Gründerwelt bemerkbar.

Existenzgründung: Hamburg Spitzenreiter

Neben Anzahl und Form der Existenzgründungen gab es eine weitere Änderung im Gründergeschehen in Deutschland. Ein weiterer wichtiger Aspekt des KfW-Gründungsmonitors ist die Platzierung der Bundesländer im Bereich der Existenzgründungen. Erstmals, seit Beginn der Studie in 2008 belegte Hamburg den ersten Platz und dies noch vor Berlin als Gründerhochburg. In den vergangenen drei Jahren lag Hamburg mit 253 Gründern je 10.000 Einwohner knapp vor Berlin mit 238 Gründern.

Der Blick in die Zukunft fällt allgemein positiv aus. Wissenschaftler erwarten einen Anstieg von Existenzgründungen. Dies lässt hoffen, dass in den kommenden Jahren mehr Personen den Schritt in die Selbstständigkeit wagen.

Den vollständigen Report können Sie auf der Website der KfW (externer Link) nachlesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?