Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Eine Frau mit grünem Shirt steht hinter der Theke und verkauft Eis.

Ist die Geschäftsidee erfolgreich am Markt etabliert, kann der nächste Schritt gegangen werden: Die Gründung eines eigenen Franchise-Systems und damit die Expansion des Geschäftsmodells. Warum es sich lohnt, ein Franchise-System aufzubauen, und welche Punkte dabei beachtet werden müssen, haben wir zusammengefasst.

Welche Vorteile ein Franchise-System bietet

Wer mit seiner Geschäftsidee expandieren möchte, kann dies auch durch den Aufbau eines Franchise-Systems erreichen. Denn dieses bietet gegenüber einem herkömmlichen Filialsystem (externer Link) wesentliche Vorteile für den Franchisegeber wie z. B. :

  • Breite Vermarktung durch nationale und internationale Standorte.
  • Hohe Rendite, wenn sich das Geschäftsmodell gut vermarkten lässt.
  • Keine Anmietung von Geschäftsräumen (dies übernimmt der Franchisenehmer).
  • Regelmäßige Einnahmen durch Umsatzbeteiligung (Franchisegebühren).

Diese Vorteile zeigen, dass Existenzgründer vom Aufbau eines Franchise-Systems profitieren können. Doch bevor mit diesem losgelegt wird, sind einige wichtige Punkte zu klären.

Geschäftsidee gründlich prüfen

Zunächst sollten Unternehmensgründer klären, ob sich die Geschäftsidee für die Gründung eines Franchise-Systems eignet. Hierfür ist das Konzept standort- und personenunabhängig intensiv zu testen sowie auf Stärken und Schwächen zu prüfen, bevor mit dem Aufbau eines Franchise-Systems begonnen wird.

Businessplan ausbauen

Im nächsten Schritt ist es sinnvoll, den vorhandenen Businessplan mit weiteren Informationen für die Expansion durch die Gründung eines Franchise-Systems zu ergänzen. Hier wird beispielsweise in einer Standortanalyse geklärt, welche Standorte sich lohnen. Dabei kann gesagt werden, dass Filialen zunächst in den größeren Städten ab 100.000 Einwohnern sowie in Mittelzentren mit hoher Kaufkraft eröffnet werden. Als weiterer Punkt bei der Businessplan-Überarbeitung gilt es, die potenzielle Zielgruppe genauer zu definieren und festzulegen, wer mit dem Konzept angesprochen werden soll.

Dokumente für Franchisenehmer erstellen

Zudem sollte nicht vergessen werden, Unterlagen für die zukünftigen Franchisenehmer zu erstellen. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Leitfaden für Partner
  • Franchisevertrag
  • Handbücher

Zudem sollte ein Schulungskonzept erstellt werden, um die Franchisenehmer bestmöglich auf ihre Aufgaben vorzubereiten und später noch weiterbilden zu können.

Testgeschäft starten und Franchisenehmer finden

Steht das Konzept, sollten nicht sofort mehrere Geschäfte eröffnet werden, stattdessen ist der Start mit einem Pilotgeschäft sinnvoll. Dies hat zum Vorteil, dass geprüft werden kann, ob der Standort und die Preise passend sind und sich die geplanten Zahlen auch in der Praxis realisieren lassen. Auch können Fehler früh genug erkannt und ausgemerzt werden.

Eine der letzten Aufgaben für frischgebackene Franchisegeber ist es, passende Franchisenehmer zu finden, die Interesse an der Geschäftsidee haben und sich mit einem Franchise-System selbstständig machen wollen.

Existenzgründungsberatung hilft bei der Vorbereitung

Damit sich das Franchise-System erfolgreich am Markt etablieren kann und erste Franchisenehmer mit ins Boot geholt werden können, sollten Existenzgründer hierfür wesentliche Vorbereitungen treffen. Eine Existenzgründungsberatung ist hier die richtige Adresse. Der Berater kann bei dieser gemeinsam mit dem Gründer den Businessplan bearbeiten und Fragen zur Franchise-Gründung beantworten.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.