Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können – inkl. spezieller Hilfspakete im Rahmen der Corona-Krise!

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Import

Der Begriff „Import“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt sinngemäß „hineintragen“ oder „einführen“.

Im wirtschaftlichen Kontext bezeichnet Import die Einfuhr von Waren, die außerhalb des importierenden Landes produziert wurden. Das statistische Bundesamt erhebt regelmäßig Zahlen dazu, wie viel aus welchem Land nach Deutschland importiert wurde. Auf Platz 1 der importierten Güter befinden sich Elektrogeräte, gefolgt von Kraftfahrzeugen. Erdöl und Erdgas bilden die drittgrößte Güterabteilung (Quelle: www.de.statista.com)

Im Jahr 2014 wurden aus diese Staaten die meisten Güter nach Deutschland importiert:

  1. Niederlande (88 Mrd. €)
  2. China (79 Mrd. €)
  3. Frankreich (67 Mrd. €),
  4. USA (49 Mrd. €)
  5. Italien (49 Mrd. €)

(Quelle: www.de.statista.com)

Nicht alle Güter (z.B. Waffen) dürfen ohne Importgenehmigung eingeführt werden, schließlich müssen sie den deutschen Standards und Bestimmungen entsprechen. Eine Genehmigung stellt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) aus. Zudem erhebt die deutsche Zollverwaltung gegebenenfalls die sogenannte Einfuhrumsatzsteuer.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)