Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

InnoWASTE: Bewerbungsphase bis zum 3. Juni 2014

Wer bei seiner Gründungsplanung in erster Linie an die Umwelt gedacht hat und neue vorbildliche Ideen zum Thema Recycling und Nachhaltigkeit liefert, der sollte den Gründerwettbewerb InnoWASTE keinesfalls verpassen. Der Wettbewerb wurde von dem Gründernetzwerk Green Alley in Kooperation mit Deutschlands größter Crowdfunding Plattform Seedmatch ins Leben gerufen. Green Alley betreut überwiegend Start-ups aus den Bereichen Recycling und Kreislaufwirtschaft, und dies sind auch die Hauptthemen, um die sich der Wettstreit drehen wird.

Mitmachen kann jeder Entrepreneur, der eine Existenzgründung im Bereich Recycling, Upcycling, Umweltschutz, Ressourcenschonung oder Kreislaufwirtschaft plant und bereits eine konkrete Geschäftsidee hat. Aus dem Bewerberpool werden dann von der Experten-Jury die sechs bis maximal acht besten Bewerber ausgesucht. Bei der Bewertung steht ein besonders nachhaltiger Umgang mit der Umwelt im Vordergrund, zum Beispiel durch die Verwertung von Abfall als Ressource für innovative Entwicklungsprozesse. Die Auslegung kann dementsprechend vielfältig ausfallen, von der Umwandlung des Abfalls zu neuen Produkten bis hin zur Optimierung bereits bestehender Verwertungs- und Einsammlungsprozesse. Die Vermeidung von Abfall durch die Verpackung und Maßnahmen zur Motivation der Mitmenschen zu einem neuen Umweltbewusstsein gehören selbstverständlich auch dazu.

Als nächster Schritt werden die ausgewählten Bewerber nach Berlin zum finalen Pitch geladen, wo diese ihre Ideen den Medien präsentieren. Drei der Bewerber haben die Möglichkeit, als Finalisten aus dem Wettbewerb hervorzugehen. Auf sie wartet ein Preisgeld von 5.000 Euro, mietfreie und vollausgestattete Büroräume bei Green Alley in Berlin und ein qualitatives Netzwerk, das von den Gewinnern mitgenutzt werden kann. Inbegriffen ist auch die Organisation der ersten Pressekonferenz, bei der Journalisten deutschlandweit über die entsprechenden Start-ups informieren.

Bewerben kann man sich per E-Mail, die Adresse und Details finden Sie auf der Homepage von Green Alley. Für die Bewerbung ist ein kurz skizzierter Businessplan nötig. Dieser sollte eine Zusammenfassung Ihrer Geschäftsidee beinhalten, das Produkt oder die Dienstleistung näher beschreiben, auf die Kunden und den Markt eingehen sowie das konkrete Geschäftsmodell, die Zielsetzung und Finanzplanung näher erörtern. Die einzelnen Punkte werden von den Veranstaltern innerhalb eines Leitfadens ausführlich erklärt. Bewerbungen können noch bis zum 3. Juni 2014 eingereicht werden.

Der Gründerwettbewerb im Überblick:

  • Start-ups aus dem Bereich Cleantech und Green Economy
  • Bewerbungen bis zum 3. Juni über die Green Alley-Webseite
  • Leitfaden für die Bewerbung beachten

One thought on “Gründerwettbewerb für innovative Nachhaltigkeit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?