Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Seed-Investment

Als Seed-Investment bezeichnet man Finanzierungsmittel, welche in der Frühphase der Unternehmensentwicklung, auch Seed-Phase genannt, zur Deckung des Kapitalbedarfs eingesetzt werden und bilden daher eine Teilmenge der zur Gründungsfinanzierung einsetzbaren Instrumente. Bei dieser Finanzierung handelt es sich demnach um eine unterstützende Finanzspritze, da gerade jungen Start-ups in diesem frühen Stadium noch keine Bankkredite gewährt werden, aufgrund der Tatsache das das Risiko in der Seed-Phase sich noch nicht zuverlässig vorhersagen lässt.

Die Investitionen in Existenzgründer und Start-up-Unternehmen beinhalten aufgrund der oftmals vorhandenen Innovationen ein Risikopotential, obwohl der Bedarf an Geldmitteln nicht hoch angesetzt ist, da in der Regel im Vordergrund die Ressourcen zur Arbeitsaufnahme benötigt werden. Dennoch wird in dieser Finanzierungs-Phase zumeist von Venture-Capital oder auch Risikokapital gesprochen, welches die Kapitalgeber in den Aufbau des Unternehmens investieren.

Ebenfalls als unterstützendes Seed-Investment wird nicht nur Kapital gesehen, sondern auch nötiges Know-How, welches durch externe Investoren, Venture-Capitalists oder auch Business-Angels bereitgestellt wird. Sie beteiligen sich nicht nur mit finanzieller Unterstützung an den Start-ups, sondern bringen sich dafür umso mehr mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung in einem bestimmten Markt ein und beeinflussen Entscheidungen.

 

Instrumente zur Gründungsfinanzierung:

 

  1. Fremdkapital:

Fremdkapital beinhaltet die Mittel, die von externen Quellen (z.B. Kreditinstituten, Investoren etc.) in das Unternehmen eingeführt werden. Es steht dem Unternehmen nur für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung und beschreibt die Schulden eines Unternehmens, welche durch eingegangene Verbindlichkeiten entstehen.

 

  1. Eigenkapital:

Unter Eigenkapital versteht man die Mittel, die von einem oder auch mehreren Eigentümern in ein Unternehmen eingebracht werden.

Dazu zählen als wichtigste Quelle in der Seed-Phase zunächst die Gründer des Unternehmens selbst. Sie bringen Kapital und Arbeitszeit ein und erhalten im Gegenzug Gewinnanteile sowie Gehalt als Vergütung. Das von den Gründern aufgebrachte Kapital reicht jedoch häufig zur vollständigen Finanzierung nicht aus. Weiter können sich die Familie der Gründer oder andere nahestehende Personen am Unternehmen beteiligen.

 

  1. Zuschüsse:

Die Finanzierung über einen Zuschuss aus öffentlicher Hand beinhaltet den Vorteil der niedrigen bzw. nicht vorhandenen Finanzierungskosten. Nachteilig sind allerdings vorgeschriebene Verwendungen der Mittel, welche oftmals ausgerichtet sind auf Sachinvestitionen oder Forschungstätigkeiten. Ein bewilligter Gründungszuschuss bindet das Start-up Unternehmen meist an einen Standort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?