Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

… ein Plädoyer gegen das Zögern

„Eigentlich wollte ich immer mein eigenes Unternehmen führen, mein eigener Chef sein, meine Ideen und Visionen umsetzen. Eigentlich wollte ich meinen Traum leben.“

Diese Sätze kommen Ihnen vielleicht bekannt vor, denn der Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit ist so alt wie die Menschheit selbst.

Ebenso tief im menschlichen Verstand verwurzelt ist jedoch auch die Angst vor der Ungewissheit. Sich selbstständig zu machen bedeutet immer, ein gewisses Risiko einzugehen und die volle Verantwortung für sein berufliches Handeln zu übernehmen – mit allen Konsequenzen. Hinzu kommen die Stimmen der vielen Zweifler, der Nörgler, der auf Nummer-sicher-Geher und zu allem Übel auch noch eine Menge Bürokratie. All diese Faktoren können einen extrem verunsichernden Effekt auf Sie haben und dazu führen, dass sich das leidige Wörtchen Eigentlich immer weiter zwischen Sie und Ihre Geschäftsidee stellt: „Eigentlich habe ich ja einen sicheren Job, es gibt zu viele Risiken und Unsicherheiten, eigentlich ist es okay, so wie es ist.“

Machen Sie sich eines klar: Auch zum Zögern muss man sich entschließen. Entscheiden Sie sich an erster Stelle also zunächst dazu, überhaupt eine Entscheidung zu treffen. Dies bedeutet natürlich nicht, dass Sie rein intuitiv, aus dem Bauch heraus und unüberlegt eine Unternehmensgründung tätigen sollten, denn Entscheiden und Handeln sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Den Entschluss über das „Ob“ einer Selbstständigkeit können und sollten Sie auch mit dem Herzen treffen, bei der Frage nach dem „Wie“ hingegen müssen Kopf und Verstand hinzugezogen werden. Businessplan, Kapitalakquise und Marketingstrategie sind keine Herzensangelegenheiten – sie gehören aber zu der von Herzen getroffenen Entscheidung. Diese kann Ihnen die Kraft und den Mut geben, das Wagnis einzugehen, Ihren Unternehmertraum zu realisieren und eben auch die unangenehmeren Wegabschnitte in die Selbstständigkeit zu gehen.

Die wenigsten Menschen haben Freude daran, Excel-Tabellen mit Umsatzprognosen zu erstellen, die Einhaltung von Sanitär- und Brandschutzauflagen zu gewährleisten, Konkurrenzanalysen vorzunehmen und wochenlang durch die Stadt zu fahren bei der Suche nach einem bezahlbaren Ladenlokal. All dies wird Ihnen jedoch wesentlich leichter fallen, wenn Sie wissen, dass alle diese Aspekte nur kleine Schritte Ihres Weges und Konsequenzen der von Ihnen bewusst getroffenen Entscheidung sind.

Die meisten Menschen werden genau so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben. Nehmen Sie sich doch einfach vor, ein bisschen weniger Eigentlich in Ihr Leben zu lassen und es durch ein Endlich zu ersetzen:

Endlich lebe ich meinen Traum.“

Beitragsbild: © Fotolia.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden