Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.






DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Fakten zu Franchise

Franchise – selbständig mit dem Konzept eines anderen. Eine Existenzgründung mit Franchise kann eine lohnenswerte Gründungsform darstellen. Lesen Sie hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Franchise.

Das Franchise-Barometer hat in seiner Auswertung zum Jahr 2015 einige interessante Fakten zum Franchise-Geschehen in Deutschland zusammengetragen. Wir stellen Ihnen die fünf spannendsten Ergebnisse vor:

  1. Franchisegeber suchen qualifizierte Franchisenehmer!

Im Jahr 2015 gaben 63% der Franchisegeber an, ihr Expansionsziele nicht erreicht zu haben. Franchisegeber wollen demzufolge weiter expandieren und suchen gezielt nach geeigneten Kandidaten – gute Chancen also, als Franchisenehmer durchzustarten.

  1. Wer steht bei Franchisegebern hoch im Kurs?

Franchisegeber bevorzugen oft eine bestimmte Zielgruppe als zukünftige Franchisenehmer. Am beliebtesten sind dabei Angestellte (Fach- und Führungskräfte) sowie bestehende Unternehmer. Nur 8% interessieren sich für die Zielgruppe der Arbeitslosen.

  1. Wie haben sich Franchisenehmer finanziert?

Fast die Hälfte (48%) der Franchisenehmer stellte das eigene Unternehmen mittels einer Mischfinanzierung (Fremd- und Eigenkapital) auf die Beine, 16% erhielten den Gründungszuschuss und 22% konnten aus eigener finanzieller Kraft heraus gründen. 14% griffen ausschließlich auf Fremdkapital zurück. Zu Ihren persönlichen Finanzierungsmöglichkeiten können wir Sie gerne telefonisch beraten. Sie erreichen uns hierzu unter der kostenfreien Rufnummer 0800 58 95 505.

  1. Schluss mit Franchise – was sind die Gründe für das Ausscheiden?

In 22% der Fälle wurde der Vertrag durch den Franchisenehmer beendet, 39% der Vertragsbeendigungen wurden durch den Franchisegeber getätigt. Zu 39% waren andere Gründe ausschlaggebend – häufig fehlender wirtschaftlicher Erfolg, Krankheit oder ein Systemwechsel. Diese Zahlen verdeutlichen, wie wichtig es ist, bei der Wahl des Franchise-Systems auf ein perfektes Matching zu achten.

  1. Über welche Kanäle haben Franchisegeber und -nehmer zusammengefunden?

Am häufigsten konnten Franchisegeber über ihre eigene Website Franchisepartner gewinnen. Jeder fünfte Franchisenehmer wurde über Franchise-Fachportale gefunden und nur 14% der Verträge kamen über eigene Akquise zustande. Für Sie als Interessent bedeutet das: Gehen Sie selbst auf die Suche und recherchieren Sie im Internet nach interessanten Franchisesystemen. Unsere Franchise-Experten können Ihnen bei der Suche nach dem zu Ihnen passenden Franchiseunternehmen behilflich sein. Gerne beraten wir Sie telefonisch unter der Rufnummer 0800 222 15 20. Dieser Service ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen

One thought on “Die fünf spannendsten Fakten über Franchise

  1. Interessante Zahlen. Wie für jeden Job, muss man natürlich auch als Franchisenehmer geeignet sein. Wer gerne sein eigener Herr sein und sich etwas Eigenes aufbauen möchte, gleichzeitig aber auf ein gewisses Maß an Sicherheit nicht verzichten und auch nicht bei „Null“ anfangen möchte, für den kann Franchise das Richtige sein. Deshalb ist die Quote von „gescheiterten Franchisenehmern“ im Vergleich zu den „herkömmlichen Einzelkämpfer“ wohl dennoch eher gering.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.