Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Das Fotostudio Spix als gutes Beispiel

Natürlich kann jeder auch ohne staatliche Förderung ein Unternehmen gründen. Aber warum sollte man nicht auf staatliche Hilfe zurückgreifen, wenn diese genau zu diesem Zweck bereitgestellt wird und die Beantragung sehr einfach ist.

So hat es Shahram Azimidizaj gemacht, der das Foto- und Filmstudio „Spix-Studio“ (www.spix-studio.com) im September 2014 in Köln eröffnete. Als Fotograf und Videoeditor war er bereits vorher im Nebengewerbe tätig. Ende 2013 nahm er erstmalig Kontakt zu uns auf. Durch unsere Infos und Tipps zu verschiedenen Fördergeldern konnten wir ihm weiterhelfen.

Der Start mit Einstiegsgeld

Die Zeit im Nebengewerbe nutzte er, um erste Kontakte aufzubauen und zu testen, ob seine Selbständigkeit Aussicht auf Erfolg hat. Um in dieser Zeit, in der noch weniger Aufträge generiert wurden, seine und die Existenz der Familie zu sichern, hat er das Einstiegsgeld des Jobcenters erhalten. Über 12 Monate wurde er finanziell unterstützt. Im Gegenzug musste er in dieser Zeit regelmäßig nachweisen, wie hoch seine Gewinne waren. Sind diese zu hoch, wird die Förderung reduziert oder ganz gestrichen.

Durchstarten mit dem KfW-Startgeld

Als Spezialist für Fotografie und Film auf persischen Hochzeiten hat sich in dieser Zeit gezeigt, dass sein Geschäftsmodell funktioniert. Als gebürtiger Iraner spricht Herr Azimidizaj die Sprache dieser Zielgruppe, kennt ihren Geschmack und hat sich bereits einen sehr guten Ruf erworben. Er wird innerhalb des Familien-, Freundes- und erweiterten Bekanntenkreises vielfach weiterempfohlen. Die Dokumentation persischer Hochzeiten verleiht Herrn Azimidizaj ein Alleinstellungsmerkmal.

Daher hat er sich entschlossen, sein Foto-Studio noch professioneller aufzustellen. Dazu gehörten die Anschaffung von neuem Foto- und Video-Equipment und die Anmietung eigener Räumlichkeiten in Köln, damit er dort Kunden empfangen und bedienen kann. Um diese Investitionen auch ohne viel Eigenkapital finanzieren zu können, hat er das KfW-Startgeld beantragt. Ohne Sicherheiten hat er einen subventionierten Kredit bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) bekommen.

Doch zunächst musste er eine Hausbank von seiner Geschäftsidee überzeugen. Denn der Gründerkredit wird nicht direkt bei der KfW, sondern über Hausbanken beantragt. In der Regel machen das nur regionale Banken, wie die Sparkassen, Volksbanken oder spezielle Banken, die die Beantragung deutschlandweit online anbieten. Wenn die Hausbanken das Ausfallrisiko von 20 % eingehen, wird der Kreditantrag an die KfW weitergeleitet, der dann aber in der Regel genehmigt wird.

Hilfe durch geförderte Beratung

Die Hausbanken fordern jedoch ein sehr gutes Konzept, das in Form eines Businessplans eingereicht werden muss. Vorher gibt es meist keinen persönlichen Termin. Der Businessplan besteht aus einem konzeptionellen Teil (ca. 30 Seiten) und einer Finanzplanung über die nächsten 3 Jahre.

Da Herr Azimidizaj zwar ein sehr guter Fotograf aber kein Betriebswirt ist, hat er sich bei der Erstellung des Businessplans Unterstützung von einem Unternehmensberater geholt, der auf Gründungen spezialisiert ist. Den Kontakt zu diesem Berater haben wir ihm vermittelt. Über 50 % des Beratungshonorars wurde gefördert und kommen aus einem europäischen Fördertopf. Er hat das damalige Gründercoaching beantragt, das heute von der BAFA-Beratung abgelöst wurde. Die Beantragung ist sehr einfach. Neben der Beantragung im Internet, bei der der Berater den Gründer unterstützt, ist lediglich ein Termin oder Telefonat mit dem zuständigen Regionalpartner notwendig.

Mit Hilfe der geförderten Beratung hat Herr Azimidizaj den Kredit erhalten und konnte seine Investitionen und das eigene Studio finanzieren.

Gesunde Basis für weiteres Wachstum

Die Mühe und Investitionen haben sich bisher ausgezahlt: Heute ist Herr Azimidizaj in Köln-Sülz erfolgreich als Fotograf und Filmemacher tätig. Ausruhen darf er sich aber nicht. Permanent optimiert er daher sein Geschäftsmodell und überlegt, wo er zusätzliche Kunden gewinnen kann. Über Facebook, Google und durch regionale Maßnahmen schafft er es, seine Umsätze stetig zu steigern. Um sein Marketing- und Werbekonzept weiter zu optimieren, kann er weitere Fördergelder, wie z. B. die BAFA-Förderung für Unternehmen ab 2 Jahre, erhalten. Und wenn es dann doch mal nicht so läuft wie gewünscht, kann der Unternehmer die Beratungsförderung für Unternehmen in Schwierigkeiten beantragen. Diese wird sogar mit 90 % gefördert.

3 thoughts on “Fördermittel bei der Gründung einsetzen

  1. Auch ich will einen Musikverlag/Label als Solo-Trompeter gründen.
    Mit dem Umschulungsabschluss von Koch und Metzger (Behinderung Knie 30%) zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel kann ich als 1. Mann , 2. 49 Jahre alt, 3. keine Berufserfahrung NICHTS anfangen.
    Bald kommt Hartz IV.
    Jedoch kann ich die 4000,- Euro für die Unternehmungsberatung nicht aufbringen da ich noch mein Auto abzahlen musste. Die wollen erst Geld, dann gibt’s Beratung, dann gibt’s (eventuell Zuschuss ).
    Das ist mir zu riskant nachher auf 4000 € Beratungskosten als Gründungsstart sitzenzubleiben.
    Aussichtslos.

    • Guten Tag,

      sollten Sie AlG I oder II beziehen, können Sie einen sogenannten Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein bei der Agentur für Arbeit bzw. beim Jobcenter beantragen. Damit können Sie sich 100% der Beratungskosten fördern lassen. Für Rückfragen stehen wir gern unter unserer kostenfreien Hotline 0800 / 58 95 505 zur Verfügung. Beste Grüße aus der Redaktion

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden