Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Eine Comicfigur steht neben einem Bildschirm auf dem Franchise steht

Gute Nachrichten für Existenzgründer, die sich mit einem Franchisesystem selbstständig machen wollen. Der Deutsche Franchiseverband hat die Stimmungslage innerhalb der Mitgliedssysteme im Franchising in seinem aktuellen Franchise Klima Index (FKI) untersucht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nach einem kurzen Tief im Corona-Jahr 2020 stieg die Stimmung im Franchising im ersten Halbjahr 2021 erneut auf den Vor-Corona-Wert an.

Franchising gilt als Erfolgsmodell. Dies ist nicht verwunderlich, denn immerhin wächst der Umsatz der deutschen Franchisewirtschaft seit rund zwei Jahrzehnten kontinuierlich. Während dieser 2004 noch bei 39 Milliarden Euro lag, waren dies 2020 bereits rund 135 Milliarden. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von 346 %. Auch die Pandemie konnte dem Aufwärtstrend im Franchising nichts anhaben. Denn die Franchisewirtschaft hat im Coronajahr 2020 beim Umsatz um 4,6 % zugelegt.

Trotz Corona gute Stimmungslage im Franchising

Die Krisenfestigkeit von Franchisemodellen lässt sich nicht nur an den steigenden Umsatzzahlen erkennen, sondern auch an der guten Stimmung unter Franchisenehmern und Franchisegebern. Denn nach einem deutlichen Tief im zweiten Halbjahr 2020 (122 %) zeigt der FKI für das erste Halbjahr 2021 mit 145 % einen deutlichen Anstieg – sogar bis auf den Stand des zweiten Halbjahreswerts von 2019 (vor der Pandemie).

Genauer betrachtet gaben 20 % der befragten Franchisegeber an, dass die Stimmungslage vor der Pandemie in den befragten Franchisesystemen besonders positiv war. Eine gute Stimmung verzeichneten 56 %. Zum Vergleich: aktuell empfinden ebenfalls 20 % der Befragten die Stimmung als hervorragend und immerhin 44 % als gut.

Etwas kritischer sehen dies die Franchisenehmer. Während ihre Stimmung vor der Krise mit 69 % mit hervorragend bzw. gut auf sehr hohem Niveau lag, sind dies aktuell nur noch 48 %.

Erfolgsmodell Franchising auch in der Krise stark

Weiterhin wurden die Teilnehmer nach der Krisensicherheit von Franchisemodellen befragt. Hier gaben 93 % an, Franchising als besonders krisensicheres Geschäftsmodell einzuschätzen. Im Vergleich zur letzten Erhebung Ende 2020 sinkt dieser Wert lediglich um drei Prozentpunkte. Zudem erlebten mit 60 % über die Hälfte der Franchisesysteme kaum oder sogar positive Auswirkungen der Pandemie. Diese Werte zeigen, dass Franchising trotz Krise immer noch ein attraktives und robustes Geschäftsmodell für Gründer und Unternehmer ist.

Franchising-Systeme im Handel gehören zu den Gewinnern der Pandemie

In einem weiteren Teil der Studie ging es darum, wie die pandemiebedingten Einschränkungen die Stimmung in den einzelnen Franchising-Branchen beeinflussen. Demzufolge sehen 33 % die Auswirkungen im Handel als negativ, 58 % bewerten diese jedoch sogar eher positiv. Neutral sehen diese rund 8 % der Befragten. Im Dienstleistungssektor werden die Auswirkungen mit 41 % als negativ gesehen, wohingegen 45 % diese als positiv und 14 % als kaum spürbar wahrnehmen. Im Gastronomie, Freizeit- und Sport-Sektor sind dies: 42 % negativ, 46 % positiv und 12 %. Für Franchising-Systeme im Handwerk sind laut der Studie keine negativen Pandemiefolgen spürbar, 57 % nehmen keine Auswirkungen wahr und 43 % erleben die Auswirkungen sogar als spürbar positiv und stark positiv.

Fazit: Franchising als krisensicheres Geschäftsmodell erfolgreich nutzen

Die Studie des FKI zeigt deutlich, dass das Modell Franchising zunehmend attraktiver wird und sich insbesondere in Krisen erstaunlich stabil erweist. Wer sich selbstständig machen möchte, findet daher im Franchising optimale Bedingungen vor – auch unter widrigen Umständen. Die Kombination aus Selbstständigkeit mit einer erprobten Geschäftsidee und der Unterstützung eines Franchisegebers ist oft weniger riskant als eine Unternehmensneugründung mit einer eigenen Geschäftsidee. Daher bietet das Franchising insbesondere für Existenzgründer, die sich zum ersten Mal selbstständig machen wollen oder für Quereinsteiger, die womöglich bereits in einem anderen Bereich gegründet haben, besonders günstige Voraussetzungen.

Unser Franchising-Service: Gerne unterstützen wir Sie als Franchisenehmer bei Ihrem Vorhaben in allen Fragen rund um Franchising. Ob Fördermittel, Finanzierung, Franchisevertrag oder Existenzgründungsberatung, nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt zu uns auf!

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.