Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Gedankenblasen sind auf eine Tafel gemalt. In der obersten steht eine Glühbirne.

Mit unserem kostenfreien ServiceGeschäftsidee bekannt machen“ möchten wir Sie inspirieren, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und später auch umzusetzen. Zudem wollen wir allen mit einer Geschäftsidee helfen, ihr Vorhaben bekannter zu machen.

Tipp: Für die Entwicklung und Umsetzung von Geschäftsideen können Sie Fördermittel beantragen – Auf zu unserem Fördercheck-Service!

Februar 2020

Spezielle Autositzbezüge für Frauen

Ansicht eines Autos von Innen.

Gewöhnliche Bezüge für Autositze gefallen Frauen optisch nicht, meinen zwei Existenzgründer aus München, die mit ihrem Unternehmen „Drive Dressy“ speziell entworfene Bezüge für Fahrzeugsitze verkaufen. Ihre Zielgruppe: Autofahrerinnen. Auf die Geschäftsidee kamen die beiden Gründer als sie spezielle Autobezüge für ihre Mutter suchten, aber keine passenden fanden. Kurzerhand entschieden sie, selbst Bezüge nach ihren Vorstellungen zu nähen. Dies setzten sie 2018 um und starteten mit ihrem Vorhaben. Neben 100.000 Euro Eigenkapital nutzten die Gründer 300.000 Euro Venture Capital von Business Angels, um ihre Existenzgründung zu starten.

Zur Website von Drive Dressy (externer Link).

Bessere Stimmung durch trinkbare Pilzkulturen

Ein Einmachglas mit Pilzen steht auf einem Tisch.

Fermentierte Lebensmittel halten länger und unterstützen laut Ernährungsexperten die Verdauung. Getränke, die hier Abhilfe schaffen sollen, gibt es viele, doch haben einen entscheidenden Nachteil: zu viel Zucker, Geschmacksverstärker und andere ungesunde Zutaten. Zwei Existenzgründer aus Berlin setzen mit ihrer Geschäftsidee hier an und haben einen Kombucha-Tee auf den Markt gebracht, der mit dem Fermentierungsverfahren selber zu Hause hergestellt werden kann. Das Start-up wirbt damit, dass das Getränk, welches mit einem Hefepilz hergestellt wird, viele Vitamine, Antioxidantien und Probiotika enthalte. Zudem könne der Pilz mehrere Jahre überleben und immer wieder verwendet werden. Auf diese Geschäftsidee gekommen sind die Gründer laut der Tageszeitung „Die Welt“ durch eine Darmerkrankung von Paul Seelhorst, einem der Mitbegründer. Nachdem er seine Ernährung auf fermentierte Produkte umgestellt habe, die als verdauungsfördernd gelten, sei es ihm besser ergangen. Dies hat einen einfachen Grund: Denn seiner Einschätzung zufolge werden 90 % des Glückshormons Serotonin und 50 % des Dopamins im Darm hergestellt.

Zur Website von Fairment (externer Link)

Januar 2020

Mit einer App Neurodermitis heilen

Eine Frau hält die Hand von ihrem Kind, welches ein weißes Oberteil an hat.

Rund 4,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Neurodermitis. Insbesondere Kinder sind von der chronischen Hautkrankheit betroffen. Eltern wissen zu Beginn häufig nicht, wie sie die Situation ihrer Kleinen verbessern können. Dies hat nun dank drei Berliner Gründern ein Ende. Diese haben aus einem EXIST-Gründerstipendium-Projekt an der Berliner Charité eine App entwickelt, mit welcher Betroffene Symptome wie Juckreiz oder Schlafstörungen dokumentieren und auftretende Schübe beschreiben können. Auch erhalten sie von Experten konkrete Handlungsempfehlungen zur Einnahme z. B. von Medikamenten oder zur Ernährung und Körperpflege. Zudem wertet eine Künstliche Intelligenz (KI) Daten hochgeladener Fotos aus und gibt Warnsignale, sodass sich Patienten auf mögliche Auswirkungen vorbereiten können.

Zur Website von Nia-App (externer Link).

Gründerin erfindet Bio-Nagellack

Unterschiedliche Nagellacke stehen in einer Reihe.

Herkömmlichem Nagellack wird nachgesagt, dass dieser krebserregende Substanzen wie Nitrocellulose und Formaldehyd enthalte. Die Existenzgründerin Jennifer Baum-Minkus möchte eine Alternative zu den Discounter-Lacken bieten und entwickelt eine neue, natürliche Formel, die geruchsneutral, vegan und größtenteils aus natürlichen Inhaltsstoffen wie z. B. Wasser, Konservierungsstoffen, Tonmineralien und Farbpigmenten besteht. Neben den genannten Vorteilen hat der Lack jedoch einen Nachteil: das Auftragen ist umständlich, da Kundinnen vier Stunden nach dem Lackieren ihre Hände nicht mit heißem Wasser waschen dürfen, um diesen nicht sofort wieder zu lösen.

Zur Website von Gitti (externer Link).

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.