Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

office_612

Wenn ein junges Unternehmen expandiert, stellt sich früher oder später die Frage der Anmietung von Geschäftsräumen.

Ich habe im Rahmen meiner mehr als 28-jährigen Berufslaufbahn zahlreiche Jungunternehmer betreut, von denen sich einige leider erst an mich wandten, als der Mietvertrag/Pachtvertrag schon unterschrieben und “das Kind in den Brunnen gefallen war“.

Damit Ihnen dies erspart bleibt, möchte ich (bewusst in loser Reihenfolge) ein paar wichtige Hinweise geben:

  1. Lassen Sie sich den Zustand des Objekts stets schriftlich zusichern – dies gilt auch für die genaue Größe!
  2. Lassen Sie einen Mietvertrag unbedingt prüfen, bevor Sie unterschreiben.
  3. Achten Sie darauf, dass Sie eine Kaution (so Ihrerseits Bonität vorhanden) auch durch eine Bankbürgschaft erbringen dürfen.
  4. Fertigen Sie vor Unterschrift unter den Mietvertrag und nach Besichtigung des Objekts ein Übergabeprotokoll des Vermieters an Sie.
  5. Achten Sie auf sogenannte (Klein-)reparaturklauseln.
  6. Achten Sie unbedingt auf alles, was mit Nebenkosten zu tun hat – deren Höhe kann ansonsten zum untragbaren Belastungen führen.
  7. Klären Sie unbedingt, ob das Objekt für Ihre Zwecke geeignet ist und wer eventuell notwendige Genehmigungen beibringen muss.
  8. Falls sich andere Mieter im Objekt befinden, erkundigen Sie sich bei diesen über die Vermieterseite und stellen Sie Ihr Gewerbe vor.
  9. Versuchen Sie, Staffelmiete oder Preisanpassungsklauseln zu vermeiden.
  10. Fixieren Sie im Mietvertrag all diejenigen Punkte, die Ihnen wichtig sind unter der Klauseln “Zusatzvereinbarungen“.

Autor: Michael Winter, Rechtsanwalt, Dozent, Lektor, Kornwestheim

Auch interessant: Unser Service im Bereich Recht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?