Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Investor

Ein Pflänzchen wächst aus Euromünzen

Ein Investor legt Geld am Kapitalmarkt an. Er stellt somit finanzielle Mittel zur Verfügung, mit den Zielen, die Produktionsausrüstung auszubauen, Gewinne zu erzielen oder die Produktion zu steigern.

In der Regel wird zwischen freien Investoren und institutionellen Anlegern unterschieden. Dabei sind freie Investoren meist private Einzelpersonen, die über wenig Finanzwissen verfügen. Als Co-Investor kann eine natürliche Person außerdem Geld investieren, ohne der Hauptanteilshaber zu sein.

Bei institutionellen Investoren handelt es sich hingegen um Unternehmen, wie beispielsweise Anlagegesellschaften, Banken, Industriegesellschaften oder Versicherungen, die Finanzmittel bereitstellen. Aber auch Körperschaften aus dem öffentlichen Sektor, z.B. Bund, Länder oder Gemeinden, können als institutionelle Investoren gelten.

Die Kapitalanleger betreiben entweder ein strategisches Investment oder ein Finanzinvestment. Das strategische Investment resultiert aus der Motivation, das eigene Unternehmen zu unterstützten. Dies kann z.B. durch den Kauf von Rohstofffutures oder Unternehmensbeteiligungen erfolgen.

Ein Beispiel: Ein Investor kauft ein Rohstofffuture, weil er in einigen Monaten einen Rohstoff benötigt und seine Ausgaben für die Jahresplanung wissen möchte. Mit dem Rohstofffuture kauft er den Rohstoff im Voraus zu einem späteren Termin zu einem festgesetzten Preis. So kann er sowohl für sich, als auch für den Verkäufer eine Preisschwankung eliminieren.

Bei einer Finanzbeteiligung wird Geld angelegt mit dem Ziel, Erträge oder Wertsteigerungsgewinne bei einer Wiederveräußerung zu erzielen. Besonders Start-ups profitieren davon, da diese sich meist nicht von Beginn an selbst finanzieren können. In beiden Fällen kann die Investition kurz-, mittel- oder langfristig erfolgen.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?