Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

New Economy

New Economy ist zum einen die Sammelbezeichnung für alle jungen und innovativen Branchen wie beispielsweise Halbleiter, Biotechnologie oder Mikroelektronik. Zum anderen ist hiermit eine in den 90er Jahren entstandene Wirtschaftsweise gemeint, die der grundlegenden Veränderung der Wirtschaft durch den Einsatz von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien in allen Bereichen Rechnung trägt. Sie wurde ursprünglich als Gegenpol zur sogenannten Old Economy formuliert, welche als klassische kapitalistische Marktökonomie durch Angebot und Nachfrage und somit Schlüsselbegriffe wie Rohstoffe und Wettbewerb charakterisiert wird. Durch die New Economy erfolgt der Umstieg von dieser auf Warenproduktion ausgerichteten Wirtschaftsweise auf mehr und mehr webbasierte Dienstleistungen, die neue Prioritäten bei der Informationsökonomie setzen und immaterielle Werte (die Erzeugung sowie Verarbeitung von Informationen und Inhalten) bzw. digitale Güter (Kommunikationsmittel wie Software, Musik, Videos) weltweiter Absatzkanäle fokussieren. Der Preis eines Produktes steigt hierbei je universeller es verfügbarer ist und somit je mehr Leute (kritische Masse) Zugang zu ihm haben und es sinnvoll nutzen können. Weltweit erreichbare Zugänge, Verbreitungsmöglichkeiten bzw. der Grad der Verbreitung und der Netzwerkeffekt sind somit entscheidende Kriterien.

Der Investitionsboom der 90er Jahre in Informationstechnik, Multimedia, Biotechnik und Telekommunikation endete jedoch im Platzen der Dotcomblase und der Erkenntnis, dass das auf digitalen Netzen basierte Marktmodell Geschäftskonzepte hervorbringt, die eine geringere Lebensdauer als Old Economy-Geschäftsmodelle aufweisen. Durch die geringe Halbwertszeit und des Unterworfensein gegenüber ständiger und rapider Veränderungsnotwendigkeit und Optimierung ist es schwieriger, eine Vormachtstellung zu halten. Die digitale Revolution hat die kapitalistischen Grundregeln nicht außer Kraft gesetzt und eine strikte Trennung von Old und New Economy wird zunehmend dadurch aufgeweicht, dass die Old Economy in Bereiche wie Online-Portale und webbasierte Dienstleistungen investiert, die vormals der New Economy zugerechnet wurden. So erfolgt Innovation als Normalfall und Eingliederung neuer Formen des Marktverhaltens (z.B. E-Business) in vorhandene Strukturen, sodass man von fließenden Prozessen statt von klar abgegrenzten Wirtschaftsweisen sprechen sollte, um der wirtschaftlichen Realität gerecht zu werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?