Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung

Wenn man den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, gibt es viel zu tun. Neben all den organisatorischen Aufgaben und der eigentlichen Arbeit wird die eigene Gesundheit und Vorsorge oft vernachlässigt, aber das ist ein großer Fehler. Für Selbstständige gilt wie auch für Angestellte: Ohne einen gesunden Körper kann die Arbeit nur in extrem seltenen Fällen ausgeführt werden. Und Selbstständige trifft es dabei noch härter, denn sie sind nicht automatisch krankenversichert, sondern müssen sich verpflichtend selbst um ihren Versicherungsschutz kümmern.

Sollten sie einmal für längere Zeit oder sogar für immer ausfallen – z.B. durch einen Unfall – bedeutet es oftmals das Ende ihrer Existenz. Wer sich jedoch dagegen versichert, muss sich um seine finanzielle Zukunft keine Sorgen machen. Umso wichtiger ist es daher, sich direkt zu Beginn der unternehmerischen Tätigkeit durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzusichern, denn so ist man auf alle Eventualitäten vorbereitet und spart auch noch Geld.

Individuelle Beratung zum Thema Versicherung

Vervollständigen Sie einfach und unverbindlich den Risiko Check auf der linken Seite. Wir helfen Ihnen gerne aus der Vielzahl der Möglichkeiten, die richtige Versicherung auszuwählen .

logo_Foerderung1

BUNDESWEITES KOSTENLOSES EXPERTEN-TELEFON

0800 / 58 95 505

24h Rückruf-Service / Free Call

Unsere Öffnungszeiten

Wie die Berufsunfähigkeitsversicherung funktioniert

Für jeden, der nach 1961 geboren ist, gibt es bei einer Arbeitsunfähigkeit praktisch keine staatliche Absicherung mehr. Solange man noch irgendeinen Beruf voll ausüben kann – und damit ist wirklich jeder Beruf gemeint – wird der Staat nicht zahlen. Zwar gibt es noch eine Erwerbsminderungsrente, aber weil diese nur 30 bis 35 Prozent des letzten Bruttoeinkommens beträgt, hilft sie auch kaum dabei, über die Runden zu kommen.

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BUV) für Unternehmer abschließt, bekommt bei einer tatsächlichen Arbeitsunfähigkeit eine Berufsunfähigkeitsrente, die vorher vertraglich vereinbart und festgelegt wurde. Als berufsunfähig gilt man dann, wenn man durch einen Arzt dazu erklärt wurde oder seiner Tätigkeit länger als sechs Monate in Folge nicht nachkommen konnte.

Weil die BUV keine kapitalbildende Versicherung  ist, sondern eine Risikoversicherung, ist sie relativ günstig, denn sie wird nur bei einem kleinen Teil der Versicherten tatsächlich fällig. Im Gegensatz zu einer gesetzlichen Unfallversicherung tritt die BUV bereits bei einer Berufsunfähigkeit ein und nicht erst bei einer Erwerbsunfähigkeit, außerdem kann sie auch rückwirkend ausgezahlt werden, wenn dies im Vertrag festgehalten wurde – dazu später mehr. All das zusammen macht die BUV zu einer attraktiven und eigentlich unverzichtbaren Versicherung für Existenzgründer und Selbstständige.

Kosten, Höhe und Dauer der Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Kosten für eine BUV hängen von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen von den vertraglichen Faktoren, also zum Beispiel die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente sowie die Dauer der Beiträge und Auszahlungen. Aber mindestens genauso wichtig sind die persönlichen Umstände, zuallererst das eigene Alter. Je jünger man ist, desto niedriger ist das Risiko für den Versicherer, dementsprechend sind die eigenen Beiträge auch niedriger. Außerdem spielen die Art des Berufs, die eigene Gesundheit bei Antragstellung sowie das persönliche Risiko eine Rolle.

Besonders wichtig ist es, dass man einen „Verzicht auf eine Abstrakte Verweisung“ vereinbart. Ansonsten kann dem Versicherten eine andere Tätigkeit zugewiesen werden, die er noch ausüben kann. Da es sich dann aber nicht mehr um den eigenen Beruf und damit den eigentlichen Grund für die Selbstständigkeit handelt, sollte man dies unbedingt vermeiden.

Neben der Höhe der Auszahlung ist es auch wichtig, darauf zu achten, dass eine Nachversicherungsgarantie im Umfang der BUV enthalten ist. Diese ist wichtig, weil man zum einen nach einem Unfall nicht sofort die Versicherung informieren kann und weil man zum anderen die notwendige ärztliche Bescheinigung nicht sofort beim Eintritt der Berufsunfähigkeit erhält. Eine Nachversicherungsgarantie stellt also sicher, dass der Betroffene seine Rentenzahlung rückwirkend erhält.

Bevor man eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, sollte man sich jedoch unbedingt mehrere Angebote einholen und sich professionell beraten lassen, da es bei den Angeboten der Versicherer durchaus erhebliche Unterschiede sowohl bei den Kosten als auch bei den angebotenen Leistungen gibt. Ein Vergleich zwischen den Berufsunfähigkeitsversicherern ist daher vor Abschluss absolut notwendig!

Gerne können Sie uns unter der kostenlosen Hotline 0800 / 58 95 505 kontaktieren und Ihre Fragen zur Existenzgründung an uns richten.

Zur Übersichtsseite: Versicherungen für Existenzgründer und Selbstständige

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?