Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Wie Sie für Abkühlung am Arbeitsplatz sorgen

Abkühlung am Arbeitsplatz ist gar nicht so einfach, wenn das Thermometer nicht nur an der 30 Grad Marke kratzt, sondern wie in der vergangenen Woche auch deutlich übersteigt. Dann herrscht in vielen Büros Ausnahmezustand. Wie schafft man es, trotz tropischer Temperaturen einen kühlen Kopf zu bewahren? Hitzefrei für Erwachsene gibt es ja leider nicht, aber unsere Top 10 gibt Ihnen einige Tipps, wie Sie die Hitze im Büro zumindest etwas mildern können.

1. Die Klimaanlage

Sie ist natürlich die Luxuslösung im Hitze-Management. Wer sie am Arbeitsplatz hat, wird in diesen Tagen wohl von vielen beneidet. Bei konstanten 24 Grad lässt es sich schließlich entspannt arbeiten. Dennoch ist Vorsicht geboten: Eine zu hoch gedrehte Klimaanlage birgt Erkältungsgefahr, vor allem, wenn man leicht verschwitzt am Arbeitsplatz ankommt oder die Anlage nicht regelmäßig gewartet wird.

2. Richtiges Lüften

In den Morgenstunden sind die Temperaturen noch verhältnismäßig niedrig. Lüften Sie also am Morgen, bestenfalls einmal quer, damit Sie die volle Ladung Frischluft hereinlassen. Danach heißt es dann: Schotten dicht machen. Fenster zu, Jalousien runter. So vermeiden Sie, dass die Sommerhitze im Büro Einzug hält.

3. Dresscode lockern

Fragen kostet ja nichts, und wenn Sie Ihr eigener Chef sind, dann ist es sowieso kein Problem: Lockern Sie den Dresscode. Im Anzug und geschlossenen Schuhen gehen Sie sonst ein wie eine Primel in der Mittagssonne. Weite Kleidung aus leichten Stoffen wie Leinen oder Baumwolle sind besonders empfehlenswert. Nur bei Schutz- und Hygienekleidung darf keine Ausnahme gemacht werden.

4. Die Arbeitszeit anpassen

Wer seine Arbeitszeit selbst bestimmt oder Gleitzeit hat, sollte dies auf jeden Fall nutzen. Fangen Sie früh an zu arbeiten, denn morgens sind die Temperaturen meist noch erträglich. Ein weiterer Vorteil: So haben Sie früher Feierabend und können den restlichen Tag im Freibad verbringen.

5. Trinken, trinken, trinken

Achten Sie in jedem Fall darauf, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen – mindestens 2-3 Liter sollten es bei heißem Wetter schon sein. Am besten eignen sich übrigens Wasser, Tee oder Saftschorlen. Nicht zu süß und idealerweise auch nicht eiskalt. Es kostet den Körper sonst sehr viel Energie, die Getränke auf Körpertemperatur zu bringen.

6. Mit Wasser kühlen

Diese Methode bringt zumindest kurz aber dafür effektiv Erfrischung: Kühlen Sie Ihre Handgelenke und Unterarme unter kaltem Wasser.

7. Frisch essen

In der Mittagspause sollte es sowieso nicht allzu schwer sein, beim Sommeressen sollten Sie gleich doppelt darauf achten. Greifen Sie zu Obst, Gemüse oder leichten Milchprodukten wie Joghurt und Quark. Auch Fisch und Geflügel eignen sich hervorragend als leichter Pausensnack.

8. Ventilator aufstellen

Der Ventilator ist der kleine aber nicht zu verachtende Bruder der Luxuslösung „Klimaanlage“: Stellen Sie einen kleinen Ventilator auf Ihren Schreibtisch. Der versorgt Sie rund um die Uhr mit einem erfrischenden Luftzug.

9. Überflüssige Elektronik ausschalten

Kleinvieh macht auch Mist und Klein-Elektronik auch Hitze. Schalten Sie daher alle überflüssigen Elektrogeräte ab. So eliminieren Sie zusätzliche Wärmequellen.

10. Eis essen mit den Kollegen

Die wohl schönste Art der Abkühlung: Holen Sie sich ein leckeres Eis, das kühlt zumindest ganz kurzfristig von innen, schmeckt lecker und hebt dazu auch noch die Laune.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden