Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Eine Frau hält einen Schlüssel in der Hand. Vordergrund mit Titel Unternehmen gesucht.

Gründer müssen das Rad nicht immer neu erfinden. Wer sich selbstständig machen möchte, kann neben einer Unternehmensneugründung auch auf bestehende Unternehmen zurückgreifen und eine Firmenübernahme starten. Immerhin haben Gründer aktuell gute Chancen, denn laut IfM (Institut für Mittelstandsforschung) Bonn stehen allein in Nordrhein Westfalen bis 2022 rund 32.300 Existenzgründungen zur Nachfolge bereit. Doch zu Beginn einer Firmenübernahme kommt die zentrale Frage auf, wie man überhaupt das passende Unternehmen findet. Gründer können dabei auf unterschiedliche Methoden zurückgreifen.

Firmenübernahme gut planen und Kriterien festlegen

Bevor Existenzgründer die Herausforderung Firmenübernahme starten und nach einem passenden Unternehmen Ausschau halten, ist vorab festzulegen, welche Kriterien die zukünftige Firma erfüllen sollte. Denn wenn man zunächst definiert hat, nach was man genau sucht, ist man schneller erfolgreich. Die Suche nach einer passenden Existenzgründung für die Firmenübernahme ist vergleichbar mit der Wohnungssuche, bei welcher man auch bestimmte Parameter wie z. B. Größe, Zimmer, Wohngegend und Anbindung festlegt. Daher sollten Entrepreneure sich vorab klar machen, welche Unternehmensgründung zu ihnen passt und grundlegende Parameter festlegen. Dabei kann die Beantwortung folgender Fragen helfen:

  • Wie groß sollte das Unternehmen sein?
  • Aus welcher Branche soll das zukünftige Unternehmen sein?
  • Bringe ich Vorkenntnisse in dieser Branche mit?
  • Bin ich für einen Umzug bereit, falls sich das Unternehmen an einem anderen Standort befindet?
  • Wieviel Erfahrung bringe ich im Bereich Mitarbeiterführung mit?
  • Welchen Kaufpreis kann ich zahlen?

Wurden die Fragen beantwortet, können Gründer sich ein genaues Bild der Existenzgründung machen, die später einmal übernommen werden soll, und die Suche nach dieser kann starten. Wo aber sucht man nach einer passenden Firma? Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Auf Messen und Events nach einem passenden Unternehmen suchen

Eine Option, das Traumunternehmen für die Firmenübernahme zu finden, sind Messen, Gründerevents und spezielle Veranstaltungen für Unternehmensnachfolger. Auf diesen Events gibt es neben dem vorgesehenen Programm auch die Gelegenheit zum Netzwerken. Sind dort Senior-Geschäftsführer anzutreffen, die den Staffelstab weitergeben möchten, können Existenzgründer dort womöglich bereits den ersten Kontakt zu interessanten Unternehmen knüpfen. In Zeiten von Internet und Sozialen Netzwerken werden die altbekannten Zeitungsannoncen häufig außer Acht gelassen. Doch oftmals schalten Gründer, die eine Unternehmensnachfolge geplant haben und händeringend jemanden suchen, der den Betrieb weiterführt, Anzeigen in Zeitungen oder Magazinen. Auf der Suche nach einer passenden Firma lohnt sich demnach der regelmäßige Blick in die Annoncen.

Das Internet für die Firmenübernahme nutzen

Weiterhin können Gründer die großen Möglichkeiten des Internets nutzen und online nach einem geeigneten Unternehmen für die Firmenübernahme suchen. Das Internet bietet zahlreiche Unternehmensbörsen, die als Vermittler zwischen Unternehmensnachfolger und Altinhaber agieren. Zu diesen zählt z. B. die Nachfolgebörse nexxt-change.de, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, der KfW und den IHKs betrieben wird. Hier können Gründer entweder eine eigene Anzeige aufgeben oder die bestehenden Nachfolger-Gesuche durchforsten. Wurde ein interessantes Unternehmen gefunden, gibt es die Option direkt Kontakt aufnehmen.

Stehen die Favoriten fest, sollte das Unternehmen zunächst auf Herz und Nieren geprüft und bewertet werden, bevor es zum Kauf kommt. Hier ist beispielsweise zu prüfen, in welcher wirtschaftlichen Situation sich das Unternehmen befindet und ob der vorgeschlagene Preis passend ist. Der Schritt zur Firmenübernahme sollte besser gemeinsam mit einer Unternehmensberatung gegangen werden, um keine Fehler zu machen. Da ein Unternehmenskauf eine wesentliche Entscheidung für die Zukunft ist, sollte bei einer professionellen Beratung nicht gespart werden, denn letztendlich gibt diese Sicherheit und zahlt sich später aus. Für diese können auch unterstützende Fördermittel beantragt werden (Tipp: Fördercheck). Ein geeigneter Berater kann über unseren Service „Berater finden“ ermittelt werden.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.