Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Direktmarketing

Im Rahmen einer Existenzgründung ist es wichtig, sich bei der Erstellung des Businessplans für die passende Form des Marketings zu entscheiden. Eine Möglichkeit für Existenzgründer ist das Direktmarketing, bei dem die Zielgruppe, also der potentielle Kunde, direkt angesprochen wird. Dies hat den Vorteil, dass, im Gegensatz zu massenorientierten Werbemaßnahmen, der Kontakt unmittelbar und persönlich ist. Dadurch ist auch die Kundenantwort individuell und kann als solche auch erfasst werden.

Man spricht daher hierbei eher von einem Dialog zwischen Kunden und Unternehmen als von einem Monolog wie bei klassischen Kampagnen. Dies hilft beim Beziehungsaufbau zum Kunden und ist deshalb gerade in der Phase der Existenzgründung wichtig. Zudem kann durch den Einsatz von Direktmarketing auch der Erfolg der Maßnahme schnell anhand der Rückmeldungen gemessen werden. Da solche Maßnahmen generell eher kurze Laufzeiten haben, können so schnell Anpassungen vorgenommen werden. Dies ist besonders bei einer Existenzgründung mit eingeschränkten Ressourcen von elementarer Bedeutung. Das Werkzeug Direktmarketing sollte daher in keinem Businessplan fehlen.

Für ein erfolgreiches Direktmarketing ist es notwendig, dass die Zielgruppe genau definiert und abgegrenzt wird. Existenzgründer haben hier den Vorteil, dass sie diesen Schritt bereits im Rahmen ihres Businessplans getätigt haben. Vor der Entscheidung für eine solche Maßnahme sollten Existenzgründer und Selbstständige sich jedoch sorgfältig über die rechtlichen Grenzen informieren, damit die Verbraucherschutzgesetze nicht verletzt werden. Außerdem ist zu bedenken, dass das Direktmarketing primär auf die Pflege von Stammkunden ausgelegt ist und die Neukundengewinnung weniger stark ausgeprägt ist. Im Falle einer Existenzgründung ist jedoch letzteres wichtiger, da ja normalerweise noch keine Stammkundschaft existiert. Ein Businessplan, der sich also nur auf dieses Werkzeug verlässt, ist daher nicht zu empfehlen. Stattdessen sollten immer noch ergänzende Maßnahmen eingeplant werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?