Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Geldscheine

Weiterhin positive Entwicklung in der Eurozone

Die Wirtschaft in der Eurozone erholt sich weiter – diese erfreuliche Mitteilung hat die KfW nun veröffentlicht. Durch das anhaltende Wachstum im zweiten Quartal zeigt sich die KfW nun noch optimistischer für die Konjunkturprognose 2015 und erhöht diese von 1,3% auf 1,5%.

Hier lohnt sich ein Blick auf die Differenz zwischen Außen- und Binnennachfrage. Während erstere aufgrund des schwachen Euros zugelegt hat, spielen bei der aktuellen Entwicklung letzterer zwei konträre Faktoren hinein: Auf der einen Seite zeigt das Konsumverhalten einen Aufwärtstrend, bei der Entwicklung der Bruttoanlageinvestitionen hapert es jedoch. Hier liegt sogar ein Minustrend vor.

Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW, ist positiv gestimmt: „Die gute Nachricht lautet: In der Eurozone geht es aufwärts. Wir erwarten ein Wachstum von 1,5 % in diesem Jahr. Das ist stärker als der langfristige Trend.“ Für 2016 ist die Entwicklung mit 1,8% – bedingt durch Lohnzuwachs, steigende Konsumfreude und somit höhere Umsätze für den Einzelhandel – sogar noch erfreulicher.

Für eine weiterhin positive Entwicklung gilt es laut Dr. Zeuner jedoch noch zwei drängende Probleme zu lösen: Die hohe Zahl der Erwerbslosen in Deutschland sowie den konstanten Flüchtlingsstrom, der für die gesamte Eurozone eine Herausforderung darstellt.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.