Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Zwei Menschen machen einen Handshake

Es ist nicht leicht, sich von seiner Existenzgründung zu trennen. Schlimmer ist jedoch der Gedanke, dass sich kein passender Nachfolger für das Unternehmen findet und dessen Auflösung droht. Daher sollten Existenzgründer früh genug ihre Unternehmensnachfolge planen.

Unternehmensnachfolge betrifft auch junge Existenzgründer

Das Thema Unternehmensnachfolge betrifft nicht nur Existenzgründer, die altersbedingt ihr Unternehmen aufgeben müssen. Auch junge Unternehmer können erkranken und im schlimmsten Fall die Weiterführung ihrer Existenzgründung gefährden. Da der gesamte Prozess der Geschäftsübernahme in der Regel fünf Jahre dauert, sind die Weichen für eine Unternehmensnachfolge zeitig zu stellen.

Checkliste für die Unternehmensnachfolge

Wollen Existenzgründer den Ausstieg aus ihrem Unternehmen angehen und gleichzeitig dessen Fortbestehen sicherstellen, ist die Planung der Unternehmensnachfolge mittels Checkliste sinnvoll. Folgende Punkte müssen Unternehmer hierbei beachten:

1. Den richtigen Nachfolger finden

Jährlich suchen über 22.000 Existenzgründer in Deutschland einen geeigneten Nachfolger. Dieser kann eine externe Person sein oder ein Familienmitglied. Findet sich kein passender Nachfolger oder macht das Unternehmen keinen ausreichenden Gewinn, ist die Geschäftsaufgabe eine weitere Option für Existenzgründer.

2. Wert der Existenzgründung bestimmen

Existenzgründer haben sich ihr Lebenswerk hart erarbeitet. Für eine Unternehmensübernahme erwarten sie daher einen gewissen Betrag. Doch auch Nachfolger wollen über den Preis verhandeln. Daher sollten Existenzgründer für eine objektive Einschätzung des Unternehmenswertes einen Experten beauftragen.

3. Steuerliche Aspekte bei der Unternehmensnachfolge berücksichtigen

Neben der Wertbestimmung des Unternehmens ist auch das Thema Steuern bei der Unternehmensnachfolge wichtig. Außer der Erbschaftssteuer gibt es weitere Steuern, die bei einer Unternehmensnachfolge fällig werden können. Dies können Einkommens- und Gewerbesteuer sowie die Umsatzsteuer beim Verkauf des Unternehmens sein.

Aufgrund der Komplexität des Steuerrechts ist es bei der Unternehmensnachfolge ratsam, einen Steuerexperten hinzuzuziehen.

Was das Thema Finanzierung angeht, müssen nicht nur Unternehmer einiges bei der Übergabe ihrer Existenzgründung bedenken, auch Nachfolger haben hier größere Hürden zu nehmen. Entsprechende Fördermittel wie auch Beratung können hierbei Abhilfe schaffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?