Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Wie deutsche Börse und Bundesregierung Unternehmensgründer unterstützen wollen

Jedem Unternehmen steht es frei, sich für den Gang an die Börse zu entscheiden und damit mehr Kapital für die Verwirklichung seiner Ideen und Konzepte zu erschließen. Es liegt dabei nahe, dass im manchmal hektischen Tanz um Salden, Aktien und Zahlen Unterstützung für junge Unternehmen gerechtfertigt und nötig ist. Darauf reagiert jetzt die Deutsche Börse mit einem neuartigen Konzept, das in Absprache mit der Bundesregierung und Kapitalmarktakteuren entworfen und realisiert werden soll.

In Gestalt einer vorbörslichen Plattform soll das Prinzip des Börsengangs für junge Unternehmen aufgeschlüsselt und entzerrt werden, für den Aufbau ist aber bislang noch kein Zeitplan festgelegt. Tatsächlich ist die Mechanik eines so anspruchsvollen, vielschichtigen Prozesses wie eines Börsengangs ohne die entsprechenden Vorkenntnisse oder Unterstützungsleistungen für Start-ups kaum effizient zu bewältigen.

  • So muss ein Unternehmen zunächst Kontakt zu einer als Börsenpartner geeigneten Bank suchen, damit eine so genannte Emissionsbank aus einem Konsortium verschiedener Bankhäuser für die Begleitung des Vorhabens bestimmt wird.
  • Danach muss als Voraussetzung für den Handel an der Börse der Unternehmenswert durch sorgfältige Analyse und Prüfung bestimmt und in einem rechtlich verbindlichen Börsenprospekt formuliert werden.
  • Der nachfolgende Schritt ist auch der interessanteste für Start-ups: Nun müssen mit einer so genannten Roadshow Investoren mit dem eigenen Börsenprospekt angeworben werden. Darüber hinaus gilt es dabei auch, das potenzielle Interesse der Investoren an den unternehmenseigenen Aktien zu prüfen.
  • Nach erfolgreicher Präsentation des Unternehmens durch die Roadshow bestimmen die Emissionsbanken eine ihrer Meinung nach angemessene Preisspanne, in der sich die Unternehmensaktien bewegen dürfen.
  • Die Festlegung der Aktienpreise macht es möglich, den Investoren die Anteilsscheine auszuhändigen, mit denen anschließend an der Börse gehandelt werden kann.

Eine Vereinfachung dieses Ablaufs für junge Unternehmen wird Beitrag der Deutschen Börse zur Förderung der Wachstumsfinanzierung vielversprechender Start-ups und junger Unternehmen sein. Er soll zunächst mit der Bundesregierung und den Akteuren des Kapitalmarkts abgesprochen werden, damit möglichst optimal das gesetzte Ziel erarbeitet werden kann: junge Unternehmen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von Investoren zu rücken. Wird dies erreicht, würde sich ein zentrales Problem für junge Unternehmen wesentlich verschmälern − nämlich der geradezu chronische Mangel an Risikokapital.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden