Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Deutsche Telekom Capital Partners (DTCP) löst T-Venture als Beteiligungsgesellschaft ab

Das ohnehin schon umfangreiche Invest-Engagement der Telekom, das den Bereichen Venture Capital und Technologie-Innovationen zugeordnet ist, wird sich demnächst maßgeblich erweitern. Der interne Umbau im Beteiligungsgeschäft hat nun den neuen Innovationsfonds Deutsche Telekom Capital Partners (DTCP) hervorgebracht, der Start-Ups ab Beginn des Jahres 2015 mit einem Investitionsvolumen von 500 Mio. Euro zur Verfügung stehen soll.

Der 1998 gegründete, namhafte Venture Capital Fund T-Venture wird allerdings keine laufenden Investments abbrechen, denn das beschäftigte Team bleibt nach Angaben der Telekom auch weiterhin für Management und Folgeinvestitionen im schon bestehenden Portfolio von rund 100 Gesellschaften verantwortlich. Nur werden künftig neue Investitionsmaßnahmen über DTCP laufen.

Das gesamte Fondsvolumen von 500 Mio. Euro teilt sich dabei in folgende Komponenten:

  • 250 Millionen als tatsächliches Venture Capital, das in vielversprechende Startups mit Standorten in Deutschland, Europa oder auch in den USA investiert werden soll
  • 200 Millionen als Kapital für Portfolio-Fonds, mit dem bestehende Beteiligungen außerhalb des Kerngeschäfts weiterhin wertsteigernd entwickelt und gleichzeitig Neuinvestitionen in diesem Bereich getätigt werden sollen
  • 50 Millionen sind für strategische Investitionen in junge Technologieunternehmen eingeplant, die das Kerngeschäft der Telekom vorantreiben können

Mit dieser Erweiterung ihres Maßnahmenkataloges für Investment in Start-Ups geht es der Telekom in erster Linie um externe Innovation. Fortan soll neben der internen Innovation durch Einheiten wie beispielsweise T-Labs oder die Digital Business Unit auch durch neuartige und technologisch weiterentwickelte Konzepte junger Unternehmen die Deutsche Telekom vorangebracht werden. Dass dabei der neue Fonds die Stärke und das Volumen eines Konzernriesen mit der agilen, flexiblen Struktur einer kleineren Investmentgesellschaft verbindet, verspricht hohe Erfolgschancen des neuen Innovationsfonds.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?