Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

: Zwei Frauen mit Tablet und Laptop sitzen an einem Tisch

Existenzgründerinnen aufgepasst: Unter dem Motto „Nachfolge ist weiblich!“ wird das Thema Unternehmensnachfolge durch Frauen im Rahmen eines Aktionstags am 21. Juni bundesweit vorangebracht.

Unternehmensnachfolge selten weiblich

Laut KfW-Research stehen bis 2022 eine halbe Million Unternehmensnachfolgen in Deutschland an. Dabei sind Frauen als Nachfolgerinnen immer noch unterrepräsentiert: Nur rund 15 % aller Nachfolger sind weiblich.

Um Geschäftsübernahmen durch Frauen zu fördern, veranstaltet das Bundesministerium für Energie und Wirtschaft (BMWi) in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSF) seit 2008 jährlich einen nationalen Aktionstag für Existenzgründerinnen mit dem Thema Unternehmensnachfolge. Zu den bundesweiten Programmen des Aktionstages zählen: Pressegespräche, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen, Seminare und Workshops. Die Ausrichter des Events verfolgen drei Ziele:

  • Die Geschäftsübernahme soll gut qualifizierten Frauen als attraktive Option der Selbstständigkeit aufgezeigt werden.
  • Familien, die eine Unternehmensübergabe anstreben, sollen die Potenziale ihrer Töchter und Mitarbeiterinnen im Hinblick auf den unternehmerischen Generationswechsel erkennen.
  • Suche nach Experten, die den Nachfolgeprozess unterstützen

Weitere Informationen zum Aktionstag für Unternehmensnachfolge erhalten Existenzgründerinnen und Interessierte auf der Website des BMWi (externer Link).

Will man sich selbstständig machen, ist eine gute Vorbereitung obligatorisch. Neben Netzwerken und dem Aneignen betriebswirtschaftlichen Know-hows müssen nicht nur Unternehmer einiges bei der Übergabe ihrer Existenzgründung bedenken, auch Nachfolger haben hier viele Hürden zu nehmen. Zum Beispiel können die festen Strukturen des Unternehmens nur mit großem Aufwand vom Nachfolger geändert werden. Auch kann das Aufkaufen eines Unternehmens häufig teuer sein. Daher ist es für Nachfolger wichtig, sich auf dem Weg der Unternehmensnachfolge Unterstützung in Form einer Existenzgründungsberatung sowie entsprechender Fördermittel zu holen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?