Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.






DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Accelerator / Inkubator

Der englische Begriff Accelerator kommt ursprünglich aus der lateinischen Sprache und bedeutet Beschleuniger, daher wird der Begriff im Englischen auch häufig im Umfeld von IT, Hardware, Technologie und Physik verwendet und hat hier die Funktion, ein gewünschtes Resultat oder eine Reaktion zu beschleunigen. Im Zusammenhang mit der Existenzgründung bezeichnet Accelerator eine Institution, die Start-Ups durch verschiedene Coachings in einem festgelegten Zeitraum aktiv unterstützt. Der Begriff Accelerator wird benutzt, da der Erfolg und die Etablierung eines neu gegründeten Unternehmens auf dem Markt durch die entsprechende Starthilfe beschleunigt werden soll.

Häufig werden die Begriffe Accelerator und Inkubator synonym verwendet, dabei bezeichnet der englische Begriff „Business incubator“ meist eine öffentliche Institution, die vom Staat, von der Stadt oder der Kommune mitgetragen wird, um zur Förderung von Jungunternehmen in den Bereichen Technologie und Innovation beizutragen. Häufig zählen Gründerzentren, Hochschulen und Technologiezentren zu den Inkubatoren. Die Accelerator-Programme hingegen werden in der Regel von nichtstaatlichen Unternehmen angeboten, die in verschiedenen Bereichen neue Unternehmen auf dem Markt etablieren möchten.

Um an einem Accelerator-Programm teilnehmen zu können, ist eine formale Bewerbung des eigenen Start-Ups verbindlich. Die Accelerator-Programme werden häufig im Rahmen von großen Workshops angeboten, für die zuerst eine Vorauswahl der adäquaten Kandidaten getroffen werden muss. Die Accelerator-Workshops – oder auch „Boot Camps“ genannt – dauern nur wenige Monate und unterstützen die Teilnehmer mit verschiedenen kostenlosen Dienstleistungen, wie z.B. speziellen Coachings zur Strategie und zum Marketing, aber auch in Hinblick auf (soziale) Netzwerke und Technik.

Im Anschluss an das intensive Coaching erhalten die Start-Ups meistens die Gelegenheit, ihr ausgereiftes Konzept vor verschiedenen Investoren an einem sogenannten „Demo Day“ zu präsentieren. Durch die professionelle Beratung und Unterstützung vor der Präsentation haben die Start-Ups bei der Vermittlung an potentielle Investoren eine hohe Erfolgsrate. Gegenleistung für Coaching und Support sind für die Accelerator Anteile an dem Start-Up und somit die Beteiligung an zukünftigen Gewinnen. Die Höhe der Gewinnbeteiligung hängt natürlich von dem entsprechenden Accelerator ab und fällt unterschiedlich aus.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.