Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

 

Betriebsausgaben

Bei Betriebsausgaben handelt es sich steuerfachlich formuliert um Aufwendungen. Eine Aufwendung entspricht wiederum einer Leistung, die sowohl das aufgebrachte Geld als auch das Material und die Arbeitsstunden miteinschließen kann. Die Bezeichnung Betriebsausgaben rührt daher, dass der Betrieb in diesem Falle die Aufwendungen bewirkt und bewilligt. In diese Kategorie fallen neben anderen Gewerbeformen natürlich auch Selbstständige und Start-Ups. Die Betriebsausgaben sind immer in Zusammenhang mit den Betriebseinnahmen zu betrachten, daher werden die Betriebsausgaben auch mit einer Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR) oder einer Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) errechnet. Die Ausgaben können zur Entlastung des Betriebs bei der Einkommenssteuer geltend gemacht werden. Die Höhe der Betriebsausgaben wird von dem steuerpflichtigen Betrieb selbst angegeben.

Bei der Erstellung von Betriebskosten sind verschiedene Vorschriften zu erfüllen. So dürfen nur nachweisbare Kosten geltend gemacht werden, d.h. wenn eine Quittung, ein Beleg oder eine Rechnung vorliegt und sich die Kosten zudem eindeutig dem Unternehmen zuordnen lassen und nicht etwa einem privaten Zweck entspringen. In Hinblick auf Funktion und Anlass von Betriebskosten ist der rechtliche Rahmen recht weit gefasst, es lassen sich beispielsweise auch Werbekosten für Marktforschung oder Sponsoring steuerlich absetzen. Dennoch kann es sein, dass die Betriebskosten in Hinblick auf eine fehlende Zweckmäßigkeit überprüft werden.

Betriebsausgaben im Überblick:

  • Kosten müssen sich eindeutig dem Unternehmen zuordnen lassen
  • Ausgaben müssen durch Belege und Rechnungen nachgewiesen werden
  • Betriebskosten werden in einer EÜR oder GuV erfasst
  • Betriebskosten werden in der Einkommenssteuer berücksichtigt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?